Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

13.04.2024

Local Ambassdors - Over the Border Festival

Silence is Violence

Veranstaltungsinformationen

Datum & Uhrzeit

Samstag, 13. April 202420:00 Uhr23:00 Uhr

Das Projekt Local Ambassadors ist seit der ersten Aus­gabe 2016 ein zentraler Bestandteil des Over the Border Festivals, jedes Jahr mit einem komplett neuen Line-Up. Die Veranstaltung ist so konzipiert, dass Protagonist:innen aus der Region, die meist unterschiedliche kulturelle Iden­titäten haben, mit internationalen Musiker:innen des Festivals zusammenkommen, gemeinsam proben und auftreten. Wir möchten den Künstler:innen Raum und Zeit geben, sich auszutauschen und einzigartige Konzerte mit vielen grenzüberschreitenden Dialogen zu entwickeln. Unter dem Motto „Silence is Violence“ wird das Projekt Local Ambassadors aus möglichst unterschiedlichen Perspektiven Beiträge zur Überwindung von Grenzen für Anerkennung, Verständigung und gegen Ausgrenzung, Fremdenfeindlichkeit, Verfolgung und Krieg leisten. Die Formation um den grandiosen Crossover-­Pianisten Marcus Schinkel und den hochkarätigen Saiten­künstler Vince Themba wird diesmal verstärkt durch Drum-Meister Wim de Vries, Druckluftposaunist Florian Hertel, den renommierten Percussionisten Rhani Krija, ständiger Tourbegleiter von Sting und Sarah Connor, Junior-Trompeter Amon, African Drum Virtuose Samory Seck sowie die Bonner Saxophon-Legende Waldemar Leczkowski. Das kongeniale Wasserfuhr Duo, das einen Tag zuvor im Beethovenhaus auftritt, verlängert seinen Bonn-Aufenthalt und ergänzt die hochkarätige Besetzung. Aus Lissabon kommen der Kora-Virtuose und Sänger Mbye Ebrima (Gambia) und der geniale Gitarrist Jerry Bidan (Guinea-Bissau), die bereits einen Monat zuvor bei La Nuit D’Afrique ihr Können unter Beweis stellen. Die wunderbare Sängerin von Astatine, Voyager Sänger Johannes Kuchta, Afro-Reggae Sängerin Treesha sowie Singer-Songwriter Daniel Bongart bilden den Local Vocalists Part der Formation und präsentieren Songs aus ihren neuen Alben. Als International Ambassador konnte durch das großartige Engagement von Pape S. Seck der senegalesische Superstar Wally B. Seck für das Projekt gewonnen werden. In Westafrika gehört Wally zu den derzeit meistgehörten Musikern. In Bonn präsentiert er drei Songs aus seinem neuen Album „I wanna be free“. Der dynamische Beitrag von Mirla Riomar entführt uns mit afro-brasilianischen Rhythmen nach Salvador de Bahia. Die Cellistin und Sängerin Nesrine verbindet mit ihrer Musik zwischen traditioneller arabischer Musik, Jazz und Pop die gesamte musikalische Welt des Mittelmeers von Nordafrika bis Südeuropa. Die ehemalige Musikerin von Barenboims „East Western Divan Orchestra“ komplettiert das Line-Up 24.

 

 

BESETZUNG:

 

Local Ambassadors:

Marcus Schinkel (piano) • Rahni Krija (percussion) • Vincent Themba (guitar, bass) • Wim de Vries (drums) • Florian Hertel (trombone) • Waldemar Leczkowski (saxophone) • Amon Deeb (trumpet) • Johannes Kuchta (vocals) • Astatine (vocals) • Daniel Bongart (vocal, guitar) • Julian Wasserfuhr (trumpet) • Roman Wasserfuhr (piano) • Treesha (vocals) • Pape Samory Seck (percussion)

 

 

International Ambassadors:

Wally B. Seck (vocals, Senegal & Dakar) • Mbye Ebrima (kora, vocals – Gambia & Lisbon) • Jerry Bidan (guitar – Guiné-Bissau & Lisbon) • Mirla Riomar (vocals – Brasil & Barcelona) • Nesrine (vocals, cello – Algeria & Paris)

 

Informationen

Einlass19.00
Anmeldunghttps://www.bonnticket.de/event/over-the-border-festival-zentrale-der-deutschen-telekom-18186693/