Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Jonathan Franzen: »Crossroads«

Ein Abend mit der Übersetzerin Bettina Abarbanell

Veranstaltungsinformationen

Datum & Uhrzeit

Das Literaturhaus Bonn freut sich, einen der großen Schriftsteller der US-amerikanischen Gegenwartsliteratur vorstellen zu dürfen: Jonathan Franzen. Bettina Abarbanell hat »Crossroads«, das neueste Buch Franzens, übersetzt und wird am Abend im Saal im Haus der Bildung mit Julian Hanebeck über ihre Arbeit sprechen.

Jonathan Franzen ist berühmt für seine Gegenwartspanoramen mit ihren unvergesslich lebendigen Figuren. Jetzt, in »Crossroads«, einer aus mehreren Perspektiven erzählten Geschichte, die sich im Großen und Ganzen an einem einzigen Wintertag entrollt, nimmt er den Leser mit in die Vergangenheit und beschwört eine Welt herauf, die in der heutigen noch nachhallt. Ein Familienroman von beispielloser Kraft und Tiefe, mal komisch, mal zutiefst bewegend und immer spannungsreich: ein fulminantes Werk, in dem Jonathan Franzens Gabe, im Kleinen das Große zu zeigen, in Erscheinung tritt wie nie zuvor.

Hier ein kurzer Einblick in die Handlung: Es ist der 23. Dezember 1971, und für Chicago sind Turbulenzen vorhergesagt. Russ Hildebrandt, evangelischer Pastor in einer liberalen Vorstadtgemeinde, steht im Begriff, sich aus seiner Ehe zu lösen – sofern seine Frau Marion, die ihr eigenes geheimes Leben lebt, ihm nicht zuvorkommt. Ihr ältester Sohn Clem kehrt von der Uni mit einer Nachricht nach Hause zurück, die seinen Vater moralisch schwer erschüttern wird. Clems Schwester Becky, lange Zeit umschwärmter Mittelpunkt ihres Highschool-Jahrgangs, ist in die Musikkultur der Ära ausgeschert, während ihr hochbegabter jüngerer Bruder Perry, der Drogen an Siebtklässler verkauft, den festen Vorsatz hat, ein besserer Mensch zu werden. Jeder der an einem Scheideweg stehenden Hildebrandts sucht eine Freiheit, die jeder der anderen zu durchkreuzen droht.

Informationen

Anmeldunginfo@literaturhaus-bonn.de

Eintritt

Karten können telefonisch (0228 - 555 2 777 0) oder per Mail (info@literaturhaus-bonn.de) reserviert werden.

VVK: 12€ / 6€
AK: 14€ / 8€

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...