Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

CocoonDance - Live-Präsentation der MoveApp

Veranstaltungsinformationen

Datum & Uhrzeit

Mit einer Live-Veranstaltung aus dem Bonner Theater im Ballsaal stellt die CocoonDance company die finale Version ihrer MoveApp vor. Gemeinsam mit den über Stream verbundenen Zuschauer:innen erkunden die Choreografin Rafaële Giovanola und Tänzer:innen der Junior Company und CocoonDance und Studierende des Zentrums für Zeitgenössischen Tanzes die MoveApp, eine neue Form der Tanzvermittlung und zugleich Instrument für künstlerische Reflexion. Bereits zuvor diskutiert eine Runde aus Experten für Kunstvermittlung, Digitalisierung und Tanz das Neue und Besondere dieses Mediums.

 

Auch unter den Einschränkungen der Pandemie hat die CocoonDance Company kreativ weitergearbeitet und -erprobt, welche digitalen Werkzeuge nicht nur in dieser Ausnahmesituation, sondern auch noch danach produktiv sein könnten. Die MoveApp, das erste digitale Instrument von CocoonDance, hat jedoch, ganz unabhängig von der Pandemie, seine ganz eigene, analoge Vorgeschichte und Erklärung. Sie beruht auf der Glossar-Arbeit der Company, einer neuen Form der Tanzvermittlung und zugleich Instrument für künstlerische Reflexion. Man kann durchaus sagen, dass dieses, zunächst bloße Nebenprodukt der künstlerischen Arbeit an erfolgreichen Stücken wie MOMENTUM, VIS MOTRIX und HYBRIDITY, sich seither immer mehr als äußerst produktive Instrument für künstlerische Projekte, ebenso wie für die Kommunikation und den Austausch mit nicht akademisch, wie professionell ausgebildeten Tänzern bewährt. 

 

Die nun jetzt vorzustellende, für den User kostenfreie MoveApp, ist die digitale und interaktive Erweiterung der Glossar-Arbeit, welche über dieses Medium alle Menschen, die eine Inspiration für Bewegung suchen, wie auch professionelle Tanzvermittler erreichen will. Als Demoversion wurde die MoveApp über ein Jahr lang durch die professionelle Tanzvermittlung am Tanzhaus Zürich, dem ADC Genf, dem Théâtre du Crochetan in Monthey und selbstverständlich von CocoonDance und der Bonner Junior Company selbst erprobt.

 

Gefördert durch Pro Helvetia im Rahmen des Programms «Close Distance» // Software-Entwicklung: Soda Studios AG, Zürich

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • CocoonDance

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...