Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Transkulturelle Liedbearbeitung

Veranstaltungsinformationen

Datum & Uhrzeit

"1001 Takt zwischen Bonn und Babylon" ist ein transkulturelles Musikprojekt. Mit 45 verschiedenen Mitmach-Angeboten, Workshops und Veranstaltungen fördert das Projekt über musikalische Brücken zwischen Orient und Okzident interkulturelle Begegnungen und gesellschaftliches Zusammenleben in Vielfalt. Im Fokus steht der Aufbau eines deutsch-orientalischen Ensembles sowie gelebte Integration durch Musik.


"1001 Takt zwischen Bonn und Babylon" ist ein transkulturelles Musikprojekt. Mit 45 verschiedenen Mitmach-Angeboten, Workshops und Veranstaltungen fördert das Projekt über musikalische Brücken zwischen Orient und Okzident interkulturelle Begegnungen und gesellschaftliches Zusammenleben in Vielfalt. Im Fokus steht der Aufbau eines deutsch-orientalischen Ensembles sowie gelebte Integration durch Musik.

Ganztägiger Workshop zur transkulturellen Bearbeitung der orientalischen, arabischen, türkischen, persischen und kurdischen Lieder und ihrer künstlerischen Verflechtung mit der deutschen Kultur sowie Übersetzungen und Verbindungen deutscher Lieder – insbesondere von Beethoven. Über das gemeinschaftliche Schaffen neuer transkultureller künstlerischer Ausdrucksformen durch Interpretationen, Verarbeitungen und Übersetzung von Liedern ins Deutsche sowie Übersetzungen von deutschen Liedern ins Arabische, Türkische, Persische oder Kurdische, orientalische Vertonung von humanistischen Gedichten oder Storytelling von bekannten deutschen Erzählungen.

Dieser Workshop eignet sich für fortgeschrittene und Laienmusiker, die ein Gehör für orientalische Musik haben. Dabei geht es nicht um eine „authentische“ Wiedergabe sondern um eine spielerisch-improvisatorische Verbindung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Diese Veranstaltung ist eine weitere Aktivität des Projektes "1001 Takt zwischen Bonn und Babylon". Aufbauend auf den Netzwerken, Angeboten und Maßnahmen des Projekts wird im Laufe des Beethovenjubiläumsjahres 2020 mit interessierten Teilnehmer*innen der Zielgruppe ein interkulturelles Musikensemble formiert, motiviert und gefördert. Mit dem Ensemble soll ein Liederrepertoire erarbeiten werden, das sowohl traditionelle und moderne arabische, türkische, persische und kurdische Lieder als auch transkulturelle Liedbearbeitungen und Verbindungen mit Werken Beethovens und anderem deutschen Liedgut umfasst.

Die Workshops bauen aufeinander auf. Es empfiehlt sich deshalb, an allen Workshops teilzunehmen um Teil des „1001 Takt-Ensembles“ werden zu können.

Merken & teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...