Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Podiumsdiskussion – Zonta says No

„Tatort zuhause- gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“

Veranstaltungsinformationen

Datum & Uhrzeit

Podiumsdiskussion am Freitag, 26. November 2021 um 17 Uhr im „Haus der Bildung“, Mülheimer Platz 1, 53111 Bonn (kann auch online verfolgt werden)

Die ZONTA Clubs Bonn, UN Women Deutschland und die Gleichstellungsstelle der Stadt Bonn laden ein zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Tatort zuhause - gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“.

Das Podium ist besetzt mit:
Ba Linh Le, Mitgründerin des datenbasierten und von Überlebenden von häuslicher Gewalt geführten Start-ups „Frontline100“ 
Irmgard Küsters, Opferschutzbeauftragte der Polizei Bonn
Ulrike Große-Kreul, Frauenhaus „Frauen helfen Frauen e.V.“

Moderation:
Adelheid Feilcke
, ZONTA Mitglied und Leiterin der Hauptabteilung Ost-Europa bei der DW Deutsche Welle

Frau Oberbürgermeisterin Katja Dörner, die die Schirmherrschaft über die Aktion „Orange the World – Orange Bonn!“ übernommen hat, wird zu Beginn der Veranstaltung ein Grußwort sprechen.

Am 25. November beginnt der Aktionszeitraum, der mit dem Tag der Menschenrechte am 10. Dezember endet, in dem wir auf das Thema Gewalt gegen Frauen aufmerksam machen. Ursprünglich ins Leben gerufen wurde diese Aktion durch UN Women. Umgesetzt haben es weltweit die ZONTA Clubs jeweils vor Ort. Ein großer Bestandteil der UN Women-Aktion ist die Farbe Orange in die Öffentlichkeit zu bringen. In Bonn haben sich dazu neben den beiden Zonta Clubs auch UN Women Deutschland und die Gleichstellungsstelle der Stadt Bonn zu einer Kooperation zusammengefunden. Gemeinsam wurde daran gearbeitet, dass in Bonn viele Gebäude und Wahrzeichen orange leuchten, Fahnen im Stadtbild und auf der Kennedybrücke zum Thema wehen und durch orange dekorierte Schaufenster oder einzeln beleuchtete Fenster auf das Thema aufmerksam gemacht wird.

Zu der Veranstaltung im Haus der Bildung wird die Petition der Union Deutscher ZONTA Clubs ausliegen. Hierin wird gefordert, eine Koordinierungsstelle über alle Ministerien hinweg einzurichten, um den verschiedenen Formen der Gewalt gegen Frauen entgegenzuwirken und die Inhalte der Istanbul Konvention nicht nur zu ratifizieren, sondern auch vollständig umzusetzen.

Die Petition sowie mehr Informationen finden Sie hier:  https://zonta-union.de/node/17186 (Öffnet in einem neuen Tab).

Wenn Sie die Podiumsdiskussion lieber online verfolgen möchten, geht das über diesen Link:  https://youtu.be/PwFRLIGC9eU (Öffnet in einem neuen Tab)

Einlass und Anmeldung

Für die Teilnahme vor Ort gilt die 2G-Regelung.
Es wird darum gebeten sich wegen der begrenzten Anzahl der Plätze anzumelden:
 ZsNPodiumsdiskussion2021zonta-bonn-rheinauede


Wir freuen uns auf Ihren Besuch, über Ihr Engagement für eine gewaltfreie und gleichberechtigte Gesellschaft und heißen Sie herzlich willkommen!

Ihre
ZONTA Clubs Bonn, UN Women Deutschland und die Gleichstellungsstelle der Stadt Bonn

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Katja Schülke/Bundesstadt Bonn
  • ZONTA Club of Bonn, ZONTA Club of Bonn-Rheinaue, UN Women Deutschland und Gleichstellungsstelle Bonn

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...