Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Offene Impfaktion Rathaus Hardtberg

Veranstaltungsinformationen

Datum & Uhrzeit

Weitere Termine

Die Bundesstadt Bonn hat ihre Corona-Impfaktionen ausgebaut. Erst-, Zweit- und termingerechte Auffrischungsimpfungen werden durchgeführt. Angeboten werden die Impfstoffe von Johnson und Johnson (einmalige Impfung) und Biontech, für Personen zwischen 12 und 18 Jahren nur von Biontech. Bei diesem Impfstoff muss die zweite Impfung circa drei Wochen später stattfinden.

Mitzubringen sind:

  • Personalausweis
  • Impfpass (wenn vorhanden)

Die Impfunterlagen werden vor Ort ausgefüllt. Auch Menschen ohne Papiere können sich bei der mobilen Impfaktion unbürokratisch impfen lassen.

Für die Impfung benötigen Sie keinen negativen Test.

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass derzeit in der Stadthaus-Impfstelle und den offenen Impfaktionen Biontech nur im Rahmen der täglichen Verfügbarkeit geimpft werden kann. Der Impfstoff soll laut Ständiger Impfkommission (STIKO) nur an Impfwillige unter 30 Jahren für Erst-, Zweit- und Drittimpfungen verwendet werden, außerdem für Schwangere und Stillende. Diese Personengruppen erhalten die Biontech-Auffrischungsimpfung erst sechs Monate nach der Grundimmunisierung, und Grundimmunisierungen mit Biontech haben Vorrang. Für den Moderna-Impfstoff kann - je nach Kapazitäten - bereits nach fünf Monaten die Auffrischungsimpfung erfolgen.

Corona-Impfungen derzeit mit Moderna

Seit Montag, 29. November 2021, stellt das Bundesgesundheitsministerium weniger Biontech-Impfstoff für die Impfungen gegen das Coronavirus zur Verfügung. 

Aus diesem Grund wird ab sofort bei Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen von Personen ab 30 Jahren in der Impfstelle im Stadthaus und den offenen Impfaktionen der Bundesstadt Bonn der gleichwertige mRNA-Impfstoff von Moderna verwendet. Personen unter 30 Jahren sowie Schwangere sollen nach der aktuellen Empfehlung der STIKO ausschließlich mit dem Biontech-Impfstoff geimpft werden. Dieser steht voraussichtlich in der Woche vom 6. Dezember wieder zur Verfügung. Falls die Stadt wider Erwarten früher Biontech-Impfdosen erhalten sollte, wird dies zeitnah mitgeteilt.

Die Stadt macht darauf aufmerksam, dass eine Auffrischungsimpfung für Personen gemäß STIKO-Empfehlung in der Regel im Abstand von sechs Monaten zur letzten Impfstoffdosis der Grundimmunisierung erfolgen soll. Eine Ausnahme bildet eine vorausgegangene Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson: Hier empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) eine Auffrischungsimpfung bereits nach vier Wochen.

Informationen

EinlassDie Stadtverwaltung weist darauf hin, dass mit – zum Teil erheblichen – Wartezeiten gerechnet werden muss.
AnmeldungEine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...