Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

LUDWIG! Jetzt mal unter uns.

Eine rheinisch-satirische Begegnung mit dem Meister

Veranstaltungsinformationen

Datum & Uhrzeit

Weitere Termine

Das Programm zum Beethovenjahr:

Eine rheinisch-satirische Begegnung mit dem Meister

Von und mit Christoph Scheeben und Andreas Etienne

Jetzt, wo die halbe Welt zum Beethovenjubiläum kopfsteht und der Wettstreit entbrannt ist: Wer kann mehr Beethoven? Da wird es höchste Zeit, den Meister mal persönlich kennenzulernen, sozusagen privatissime, und uns auf rheinisch-dezente Art auch mal mit seiner Persönlichkeit zu beschäftigen und dabei erstaunliche Erkenntnisse zu gewinnen: Wussten Sie, dass der berühmteste Sohn unserer Stadt allein in Wien 80 Mal umgezogen ist? So gut kann es ihm da also nicht gefallen haben. Dass er eine Schwäche für Süßigkeiten hatte und am Tag locker zwei bis drei Flaschen Wein weggehauen hat? Er hat sich Wien quasi schöngetrunken!

Dies und vieles mehr erwartet Sie in diesem Programm, und das ist quasi alles wahr, nur eben rheinisch erzählt. Beethoven war auch weit weniger misanthropisch und mürrisch veranlagt, als viele glauben, wenn auch für viele seiner Zeitgenossen „eine Herausforderung“, aber für uns normal - denn „jede Jeck is anders“. Wir denken, der Meister hätte großen Spaß daran gehabt, wie Christoph Scheeben und Andreas Etienne seiner Legende zuleibe rücken. Satirisch, aber auch musikalisch, mit Kompositionen für „Adelaide“ und „Elise“ (die eigentlich Therese hieß), denn seine geniale Musik kommt an diesem Abend natürlich nicht zu kurz. Dafür sorgen Lisa Schumann an der Violine und Darko Kostovski am Klavier. Freuen Sie sich auf ein erfrischend lockeres Programm jenseits von Gipsbüsten und Kitsch-Souvenirs und die Erkenntnis, dass dieses Genie Beethoven „irjenswie uch ene echt Bönnsche Jung wor“. Und wer weiß, vielleicht kommt er ja persönlich vorbei?

Eintritt

Eintritt: 26,50 / 20,80 (erm.)

Ermäßigungsberechtigt sind:
- Schüler, Studenten und Auszubildende bis einschl. 26 Jahren
- Arbeitslose & Bürger mit Bonn-Ausweis
- Schwerbehinderte (ab 50%)
- Eine Begleitpersonen von Schwerbehinderten mit der Kennung „B“ im Ausweis
- Inhaber von Ehrenamtskarten

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...