Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

17. Dezember 2018



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Rahmenplanung Bundesviertel


 

Die Ergebnisse einer dreitägigen Planungswerkstatt für eine künftige Rahmenplanung Bundesviertel wurden der Öffentlichkeit vorgestellt. Eine Informationsveranstaltung für die Bürgerinnen und Bürger fand am Mittwoch, 5. Dezember 2018, statt.

Interessierte konnten sich an diesem Abend vertiefend die Planung vorstellen lassen. Gleichzeitig konnten sie ihre Anregungen, Bedenken oder auch ihre Zustimmung zu den Planungszielen und Lösungsansätzen äußern. Die Ergebnisse der Veranstaltung wurden schriftlich festgehalten und den politischen Gremien im Rahmen der Erstellung der Rahmenplanung als zusätzliche Informationsgrundlage für die Beschlussfassung der künftigen Rahmenplanung an die Hand gegeben. Prof. Verena Brehm vom Büro Cityförster haben an dem Abend die Planung vorgestellt, Stadtbaurat Helmut Wiesner und Michael Isselmann, Leiter des Stadtplanungsamtes, waren als Ansprechpartner vor Ort.

Teilnahme von vier Planungsbüros an der Planungswerkstatt

Im Rahmen der Planungswerkstatt hatten vier ausgewählte Planungsbüros kreative Ideen sowie umsetzbare Lösungsvorschläge für die weitere Entwicklung des Bundesviertels erarbeitet. Zur Abwicklung der städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme wurde die städtebauliche Rahmenplanung Bundesviertel letztmalig 2002 überarbeitet. Diese galt es zu überprüfen und den heutigen Zielsetzungen anzupassen. Erwartet wurden Leitlinien und strukturelle Aussagen für eine baulich-räumliche Entwicklung, auf dessen Grundlage sich das Bundesviertel weiterentwickeln kann.

Zur Teilnahme an der Werkstatt waren die Büros Cityförster, Hannover, DeZwarteHond, Köln, RHA- Reicher Haase Assozierte, Aachen, und Urban Catalyst, Berlin, eingeladen. Die Planungsbüros waren aufgefordert, ein Gesamtkonzept im Maßstab 1:2000 für das Bundesviertel auszuarbeiten und die planerischen Aussagen in einem Modell darzustellen. Erwartet wurden städtebauliche, verkehrs- und freiraumplanerische Ideen. Die Planungswerkstatt wurde von einer Fachjury, Vertretern der Verwaltung und der Politik begleitet und war von einem sehr konstruktiven, offenen und kreativen Austausch aller Beteiligten geprägt und einem sehr hohen kooperativen Miteinander getragen. Der Entwurf des Büros Cityförster wurde, aufbauend auf klaren strategischen Leitlinien, einstimmig als Grundlage für die Ausarbeitung einer Rahmenplanung für das Bundesviertel ausgewählt.

Die aus dem Ergebnis der Werkstatt noch abzuleitende Rahmenplanung soll zukünftig Grundlage zur Beurteilung von konkreten Bauvorhaben und für die Aufstellung von Bauleitplänen sein.

Weitere Informationen
URL: http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit_planen_bauen_wohnen/sta dtplanung/staedtebau/19685/index.html?lang=de

Letzte Aktualisierung: 6. Dezember 2018




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation