Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

23. Juni 2018



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Aufregende Premieren für Pützchens Markt


 

Termin 2018: 7. bis 11. September

Rasante Fahrgeschäfte und beliebte Familienattraktionen erwarten Kirmesfreunde bei Pützchens Markt (7. bis 11. September 2018). Darunter sind gleich sieben Geschäfte, die zum ersten Mal zur Traditionskirmes nach Bonn-Beuel-Pützchen kommen. Bei einer Pressekonferenz im Stadthaus am Dienstag, 17. April 2018, stellten Günter Dick, Amtsleiter der Bürgerdienste, und Marktleiter Harald Borchert die Highlights des Volksfestes vor, das von der Stadt Bonn veranstaltet wird.

Günter Dick: "Ich freue mich sehr, dass wir auch im Jahr nach dem herausragenden Jubiläum ‚650 Jahre Pützchens Markt‘ wieder einen sehr attraktiven Jahrmarkt präsentieren können." Harald Borchert ergänzte: "Mit sieben Platzneuheiten werden die Kirmesfans so viele Premieren in Pützchen erleben wie schon lange nicht mehr."

Highlights für Adrenalin-Junkies

Highlight unter den Neuheiten ist der „Goldmine Tower“. Der Freifallturm befördert seine Gäste zunächst auf 80 Meter Höhe, ehe er sie von dort mit bis zu 140 Stundenkilometern abwärts rauschen lässt. Vor dem Fall wartet noch eine Überraschung auf die Gäste: Am höchsten Punkt werden die Sitze leicht nach vorne gekippt, und die Gondel rotiert in dieser Position einmal um 360 Grad. Der „Goldmine Tower“ ist in dieser Saison außer in Pützchen nur auf wenigen deutschen Jahrmarktsplätzen zu sehen.

Atemberaubend ist auch die Fahrt mit „Apollo 13“. Der ganz auf das Thema Weltraum abgestimmte Propeller bringt die Fahrgäste mit Geschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometern bis auf 55 Meter Höhe. Je nach Gondelrotation entstehen dabei Beschleunigungen von 0 G (Schwerelosigkeit wie im Weltraum) bis zu 5 G (wie bei einem Raketenstart).

Bei „Mr. Gravity“ werden Wagemutige mit bis zu 100 Stundenkilometern auf einer rotierenden Scheibe im Kreis gedreht. Zusätzlich hebt sich die Scheibe bis zu einem Winkel von 90 Grad an und erreicht eine Höhe von bis zu 18 Metern. Schnelle Richtungswechsel und Kräfte bis zu 5 G sollen für Nervenkitzel sorgen.

Brandneu ist das Laufgeschäft „Kaleidoskop“, das erst in diesem Frühjahr auf den Markt kommt. Dabei erwartet die Gäste hinter einer aufregenden Steampunk-Kulisse eine magische Welt der Farben und Formen. Ausgestattet mit einer Spektralbrille begeben sie sich auf einen 80 Meter langen Parcours durch einen Wärme- und Kälteraum, der mit moderner Lasertechnik und LED-Effekten ausgestattet ist. Eine drehende Tonne als Highlight vermittelt das Gefühl, als befinde man sich mitten in einem Kaleidoskop.

Erstmals sind auf den Marktwiesen in Pützchen auch zwei Attraktionen des historischen Jahrmarktes aus dem Jubiläumsjahr vertreten: die Berg- und Talbahn „Fahrt ins Paradies“ und das nostalgische Pferdekarussell „Schleifers Carouselle“. Ebenfalls neu ist die Geisterbahn „Geister Villa“, die mit lebenden Gespenstern, elektronisch animierten Mumien und echten Feuereffekten Gruselspaß für die ganze Familie verspricht.

Das Fahrgeschäft Apollo 13 schleudert die Fahrgäste bis auf eine Höhe von 55 Metern © © Küchenmeister
| vergrößerte Ansicht: Das Fahrgeschäft Apollo 13 schleudert die Fahrgäste bis auf eine Höhe von 55 Metern © © Küchenmeister
 
Auf 55 Meter Höhe bringt Apollo 13 die Jahrmarktfans. Je nach Rotation wirken bis zu 5 G. © Küchenmeister

Holzpferde auf dem historischen Karussell "Schleifers Carouselle" © Foto: Sascha Engst/Bundesstadt Bonn
| vergrößerte Ansicht: Holzpferde auf dem historischen Karussell "Schleifers Carouselle" © Foto: Sascha Engst/Bundesstadt Bonn
 
Vom Historischen Jahrmarkt rüber zu Pützchens Markt zieht in diesem Jahr "Schleifers Carouselle".

500 Geschäfte auf 80 000 Quadratmetern Kirmesfläche

Insgesamt werden auf der unverändert großen Veranstaltungsfläche von etwa 80.000 Quadratmetern rund 500 Geschäfte Pützchens Markt zu einem Erlebnis für Jung und Alt machen. Unter den 170 Geschäften auf dem Hauptgelände sind 23 Fahrgeschäfte (davon 3 überkopffahrende), 13 Kinderfahrgeschäfte, zwei Geisterbahnen, vier Laufgescheschäfte, ein Irrgarten, ein Mäusezirkus und drei Losbuden. Auch den traditionellen Pluutenmarkt wird es wieder geben.

Neben den Neuheiten sind eine Reihe attraktiver "Wiederholer" am Start wie der Kettenhochflieger "The Flyer of Bonn" oder der schmucke Wellenflieger "Taumler". Nach einigen Jahren Pause wieder zu erleben sind die Achterbahn "Feuer & Eis", die Schaukel "Konga" und das Fahrgeschäft "Hawaii Swing". Auch auf Kirmes-Klassiker wie das "Europa-Riesenrad", die "Wilde Maus", die Riesenschaukel "Nessy", "Breakdance" und "Octopussy" müssen Fans nicht verzichten.

Zur Eröffnung spielen die "Räuber"

Sehen lassen kann sich auch das Veranstaltungsprogramm. Zur Eröffnung spielt erneut eine beliebte Band des rheinischen Karnevals in Pützchen auf: die "Räuber". Außerdem wird es eine Wiederholung des "Rheinischen Abends" in der Bayern-Festhalle geben, der abermals vom Freundeskreis Pützchens Markt in Kooperation mit der Bezirksverwaltungsstelle Beuel veranstaltet wird.


Letzte Aktualisierung: 17. April 2018





 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation