Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

16. Dezember 2018



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Rattle, Currentzis, Nagano und Barenboim dirigieren beim Beethovenjubiläum 2020


 

Die Beethoven Jubiläums Gesellschaft präsentieret mit Bonner Intendanten und Museen beim BTHVN2020 Presse-Talk erste Programmhighlights des Jubiläumsjahres 2020 in Beethovens Geburtsstadt.

Sir Simon Rattle wird am 22. Februar 2020 mit dem London Symphony Orchestra in Bonn gastieren, Teodor Currentzis mit seiner Musica Aeterna im März 2020 alle neun Beethoven-Symphonien präsentieren, Kent Nagano verbindet am 21. August 2020 die Missa solemnis mit Stockhausens "Gesang der Jünglinge" im Kölner Dom, und zum festlichen Abschlusskonzert des Jubiläumsjahres wird Daniel Barenboim das West-Eastern Divan Orchestra und einen gesamteuropäischen Jugendchor am 17. Dezember 2020 durch Beethovens Neunte führen.

Zur vollständigen Meldung
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/presseporta l/pressemitteilungen/37821/index.html

Leiterin von "Wien Beethoven 2020" zu Besuch in Bonn

Dr. Susanne Schicker aus Wien besucht derzeit Bonn und traf OB Ashok Sridharan, Generalmusikdirektor Dirk Kaftan (l.) und Christian Lorenz (r.), BTHVN2020. © Foto: Barbara Frommann/BTHVN2020
| vergrößerte Ansicht: Dr. Susanne Schicker aus Wien besucht derzeit Bonn und traf OB Ashok Sridharan, Generalmusikdirektor Dirk Kaftan (l.) und Christian Lorenz (r.), BTHVN2020. © Foto: Barbara Frommann/BTHVN2020
 
Dr. Susanne Schicker aus Wien besuchte Bonn und traf OB Ashok Sridharan, Generalmusikdirektor Dirk Kaftan (l.) und Christian Lorenz (r.), BTHVN2020.

Das Beethoven Jubiläum 2020 wird nicht nur in Bonn groß gefeiert. Auch die Stadt Wien wird Feierlichkeiten zu Beethovens 250. Geburtstag ausrichten.

Dr. Susanne Schicker wird das Beethovenjahr 2020 in Wien gestalten. Ihre zentrale Funktion wird die Koordination aller Wiener Kultureinrichtungen sein. Jetzt besuchte sie gemeinsam mit Dragana Lichtner, ihrer Leiterin Marketing und Kommunikation, Beethovens Geburtsstadt Bonn.

Hauptanlass des Besuchs waren Arbeitsgespräche mit Christian Lorenz, dem Künstlerischen Geschäftsführer der Beethoven Jubiläums Gesellschaft und Ralf Birkner, dem Kaufmännischen Geschäftsführer der Beethoven Jubiläums Gesellschaft. "Wir sind sehr beeindruckt über die voranschreitende Programmierung des Jubiläumsjahres in Bonn und planen auch künftig einen engen Austausch mit Beethovens Geburtsstadt," betonte Dr. Susanne Schicker.

Neben Gesprächen mit den Intendanten der Bonner Kulturinstitutionen stand auch die Erstbegegnung mit Oberbürgermeister Ashok Sridharan sowie dem Bonner Generalmusikdirektor Dirk Kaftan auf dem Programm der beiden Wienerinnen. Weiterhin besuchten sie ein Konzert des Beethovenfestes sowie das Beethoven-Haus.


Neugestaltung eines Beethoven-Rundgangs in Bonn entschieden

Der Aufsichtsrat der Beethoven Jubiläums Gesellschaft hat entschieden, den Auftrag zur Neugestaltung eines Beethoven-Rundgangs an das renommierte Büro Müller-Rieger aus München zu vergeben. Das auf die Konzeption und Realisierung multimedialer Lösungen spezialisierte Büro hatte sich im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung durchgesetzt.

Der neue Beethoven-Rundgang lässt das Leben Ludwig van Beethovens an voraussichtlich 22 Stationen in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis lebendig werden. Ein Kernrundgang führt zu insgesamt zehn Stationen in der Bonner Innenstadt.

Ausführliche Informationen
URL: https://www.bthvn2020.de/fileadmin/user_upload/Pressemeldung en/PM_Beethovenrundgang_20180227.pdf

"Beethoven Pastoral Project" vorgestellt

Während der Weltklimakonferenz in Bonn hat die Beethoven Jubiläums Gesellschaft im November 2017 ein erstes großes Projekt zum Beethovenjahr 2020 bekannt gegeben. Das "Beethoven Pastoral Project" lädt Künstler auf der ganzen Welt ein, sich durch ihre Auseinandersetzung mit Ludwig van Beethovens "Pastorale"-Symphonie zu einem Netzwerk zusammenzuschließen und auf kreative Weise ein kraftvolles Statement für Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung zu gestalten - für eine bessere Welt für uns alle!

2020 feiert Deutschland mit der ganzen Welt den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Die Beethovenstadt ist heute UNO-Stadt und Sitz des Weltklimasekretariates der Vereinten Nationen. Ensembles und Einzelkünstler der Welt sind aufgefordert, am 5. Juni 2020, dem Weltumwelttag der Vereinten Nationen, Beethovens "Pastorale"-Symphonie aufzuführen und schon zuvor ihre künstlerische Auseinandersetzung mit diesem Werk erlebbar zu machen, diese mit einem Statement zum Schutz der Umwelt und zu den Zielen des Pariser Klimaabkommens zu verknüpfen und auf die Webseite des Projekts hochzuladen.

Das Projekt wird unterstützt vom Generalsekretär der Vereinten Nationen, António Guterres.

Ausführliche Informationen
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/presseporta l/pressemitteilungen/35216/index.html?lang=de
Zur Internetseite www.beethoven-pastoral-project.com
URL: http://www.beethoven-pastoral-project.com
Zur Internetseite www.bthvn2020.de
URL: http://www.bthvn.de

Letzte Aktualisierung: 14. November 2018




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation