Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Zentrenmanagements in Bad Godesberg, Beuel und Hardtberg

Im Rahmen des „Sofortprogramms zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren in NRW“ hatte die Stadt Bonn Fördermittel des Landes Nordrhein-Westfalen akquiriert: Von Anfang Mai 2021 bis Ende Dezember 2022 wird die Stadtberatung Dr. Sven Fries drei Zentrenmanagements in den Stadtbezirkszentren Bad Godesberg, Beuel und Hardtberg durchführen. 

Erste Stadtrundgänge und Gespräche mit den Bezirksbürgermeister*innen und Vorsitzenden der Gewerbegemeinschaften haben bereits stattgefunden, die Kickoff-Veranstaltungen sind terminiert und werden noch vor den Sommerferien durchgeführt.

 

Die inhaltliche Zuständigkeit liegt im Amt für Wirtschaftsförderung bei City-Manager Arnulf Marquardt-Kuron: „Es geht darum, Chancen und Risiken herauszufinden und auf die Stadtbezirkszentren zugeschnittene Konzepte und individuelle Lösungsansätze zu erarbeiten. Dies kann nur in enger Abstimmung mit den vor Ort arbeitenden Unternehmerinnen und Unternehmern und ihre Kundschaft geschehen.“ Das „Gesicht vor Ort“ ist Sophie Büchner, die dabei unterstützen wird, möglichst viele Menschen miteinander zu vernetzen und dadurch Synergien zu schaffen. Ziel ist es, einen praxisbezogenen Mehrwert für die Akteure vor Ort zu schaffen. Zunächst sollen die Bedarfe der Gewerbetreibenden vor Ort identifiziert werden. Anschließend werden in den Stadtbezirken und den dort ansässigen Unternehmen individuelle Maßnahmen für die Öffentlichkeitsarbeit, Aktionen und Veranstaltungen entwickelt.

Weitere Informationen: Arnulf Marquardt-Kuron, Bonner Wirtschaftsförderung, Telefon 0228 772053,  arnulf.marquardt-kuronbonnde

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...