Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Kita Fritz-Bauer-Straße in Bonn-Mitte Süd

Die Bundesstadt Bonn beabsichtigt die Trägerschaft der neu zu errichtenden Kindertageseinrichtung in der Fritz-Bauer-Straße  an einen Träger der freien Jugendhilfe zu vergeben. An diesem Standort soll eine sechsgruppige Kindertageseinrichtung für 105 Kinder im Alter von vier Monaten bis zum Schuleintritt geschaffen werden.

Die sich in Planung befindliche Kindertageseinrichtung befindet sich auf dem ehemaligen Gelände der Gallwitzkaserne. Hier entsteht ein neues Wohngebiet mit ca. 520 Wohneinheiten, dies liegt im Planungsraum Hardtberg-Süd-Ost, welcher zum statistischen Bezirk Finkenhof gehört.  

Mit Ratsbeschluss am 27. Oktober 2016 ( DS-Nr. 1612610 (Öffnet in einem neuen Tab)), wurde die Verwaltung daher beauftragt, die Voraussetzungen zur Errichtung einer öffentlich geförderten sechsgruppigen Kindertageseinrichtung und einer Einrichtung der offenen Jugendarbeit auf dem in Rede stehenden Grundstück zu schaffen.

Die Einrichtung wird durch das städtische Gebäudemanagement errichtet. Der Baubeginn ist für Anfang 2024 anvisiert und es wird mit einer Bauzeit von ca. 1,5 Jahren gerechnet.

Zum Bewerbungsverfahren

Die Stadt Bonn lädt Träger ein, bei Interesse an der Übernahme der Trägerschaft über die beschriebene Kindertageseinrichtung eine Bewerbung einzureichen, die konzeptionell die Bedürfnisse von Kindern im Alter von ca. vier Monaten bis zum Schuleintritt in den Mittelpunkt stellt.

  • Die Planung der Kita ist mit dem Landesjugendamt abgestimmt. Eine Betriebserlaubnis wurde in Aussicht gestellt. Ein Planungsentwurf ist beigefügt. Das Gebäude ist im Innen- und Außenbereich so zu übernehmen, wie es sich im Rahmen der offiziellen Übergabe darstellt.
    Evtl. nachträgliche bauliche Änderungen können nur nach vorheriger Zustimmung durch den Bauherrn und ohne Verzögerung des Baufortschrittes eigene Kosten vorgenommen werden.
  • Personal: nach dem KiBiz-Rechner
  • Das zweigeschossige Gebäude wird durch die Bundesstadt Bonn in Massivbauweise errichtet.  Es wird für alle Gruppen das sog. Dreiraumprogramm vorgehalten. Die Nettogrundrissfläche für den Bereich der Kindertageseinrichtung beläuft sich auf ca. 908 qm. Das Jugendzentrum ist in das Gebäude integriert, verfügt über einen eigenen Zugang und Außenbereich. Die Trägerschaft wird von der Kath. Jugendagentur Bonn gGmbh (KJA) übernommen.
  • Einrichtung/Ausstattung:
    Die Beschaffung aller sog. festen Einbauten (Versorgungsküche, Kinderküchen, Pflege/Wickeleinheiten und Garderoben) sowie deren Einbau erfolgt durch die Stadt Bonn.
    Die Beschaffung der gesamten Möblierung und Einrichtungs - u. Ausstattungsgegenstände erfolgt in Eigenregie des zukünftigen Trägers. Hierfür ist eine Weiterbewilligung von investiven Zuschüssen zur Schaffung neuer U 6 Betreuungsplätze unter Berücksichtigung der Übernahme des zehnprozentige Eigenanteils des Trägers geplant.
    Anmerkung: Zum aktuellen Zeitpunkt steht kein Investitionsprogramm aus Bundes-/und oder Landesmitteln für den benötigten Zeitraum zur Verfügung. Sollte wider Erwarten keine Generierung von investiven Mitteln möglich sein, werden die notwendigen Finanzmittel in gleicher Höhe durch die Stadt Bonn zur Verfügung gestellt werden. Sollte diese Option letztendlich zum Tragen kommen erfolgt auch dies unter Berücksichtigung der Übernahme des 10% Eigenanteils durch den zukünftigen Träger.
    Das lose Spiel- und Beschäftigungsmaterial ist vom zukünftigen Träger auf eigene Kosten zu beschaffen.
    Die Grundgestaltung (Einfriedigung, Terrasse, Gerätehaus Sand-, Rasen und Pflanzflächen) des gesamten Außengeländes erfolgt durch die Stadt Bonn. Die Beschaffung und Installation der Spielgeräte sowie des Sonnenschutzes für diesen Bereich erfolgt ebenfalls durch die Stadt Bonn. 

Die Betriebskostenförderung richtet sich nach den einschlägigen Regelungen des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz) und der DVO KiBiz. 

Das Gebäude befindet sich im Eigentum der Stadt Bonn und wird zum Betrieb einer Kindertageseinrichtung an den zukünftigen Träger zu den gesetzlich festgelegten KiBiz-Konditionen vermietet.

Sofern Sie Interesse an der Übernahme der Trägerschaft haben, reichen Sie bitte Ihre Bewerbung zusammen mit einer pädagogischen Konzeption (beides bitte auch im digitalen Format) unter Verwendung der E-Mailadresse   betriebskostenfoerderung_51-2bonnde im Amt für Kinder, Jugend und Familie bis zum 15. Februar 2023 ein.

Für Anfragen steht Ihnen Herr Michael Jentges unter Telefon 0228 773140 oder   michael.jentgesbonnde zur Verfügung. Auf Anfrage können die Pläne digital übersandt werden.