Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Kita Campus Bonn in der Poppelsdorfer Allee

Die Bundesstadt Bonn beabsichtigt die Trägerschaft der neu zu errichtenden Kindertageseinrichtung „Campus Bonn“ in der Poppelsdorfer Allee 31-33 an einen Träger der freien Jugendhilfe zu vergeben. An diesem Standort entsteht eine viergruppige Kindertageseinrichtung für 70 Kinder von vier Monaten bis zum Schuleintritt.

Der Standort, der sich im Bau befindlichen Kindertageseinrichtung „Campus Bonn“ liegt im Planungsraum Bonn-Mitte-Süd, welcher zum statistischen Bezirk Bonner-Talviertel gehört.  Das ehemalige Gelände der Zürich-Versicherung wird aktuell in Eigentumswohnungen und Büroflächen umgebaut (Constance-bonn.de).

Die Schaffung einer neuen viergruppigen Kindertageseinrichtung „Campus Bonn“ würde insofern deutlich zur Entspannung in der nahen und weiteren Kindergartenlandschaft beitragen.

Die geplante bauliche Fertigstellung durch den Investor ist, Stand heute, Anfang 2024 anvisiert. 

Zum Bewerbungsverfahren

Die Stadt Bonn lädt Träger ein, bei Interesse an der Übernahme der Trägerschaft über die beschriebene Kindertageseinrichtung eine Bewerbung einzureichen, die konzeptionell die Bedürfnisse von Kindern im Alter von ca. vier Monaten bis zum Schuleintritt in den Mittelpunkt stellt.

  • Die Planung der Kita ist mit dem Landesjugendamt abgestimmt. Eine Betriebserlaubnis wurde in Aussicht gestellt. Ein Planungsentwurf ist beigefügt. Das Gebäude ist im Innen- und Außenbereich so zu übernehmen, wie es sich im Rahmen der offiziellen Übergabe darstellt.
    Evtl. nachträgliche bauliche Änderungen können nur nach vorheriger Zustimmung durch den Bauherrn und ohne Verzögerung des Baufortschrittes eigene Kosten vorgenommen werden.
  • Personal: nach dem KiBiz-Rechner
  • Das Gebäude wird in durch die Swiss Life Asset Managers Deutschland GmbH (Investor) in Massivbauweise nach dem städtischen Investorenleitfaden errichtet. Es wird zwei Mal ein großzügiges Dreiraumprogramm und zwei Mal ein Zweiraumprogramm vorgehalten.

  • Einrichtung/Ausstattung:
    Die Beschaffung aller sog. festen Einbauten (Versorgungsküche, Kinderküchen, Pflege/Wickeleinheiten und Garderoben) sowie deren Einbau erfolgt nach den Verpflichtungen aus dem städtebaulichen Vertrag durch den Investor. Die Beschaffung der gesamten Möblierung und Einrichtungs - u. Ausstattungsgegenstände erfolgt in Eigenregie des zukünftigen Trägers.  Hierfür ist eine Weiterbewilligung von investiven Zuschüssen zur Schaffung neuer U 6 Betreuungsplätze unter Berücksichtigung der Übernahme des 10% Eigenanteils des Trägers möglich. Das lose Spiel- und Beschäftigungsmaterial ist vom zukünftigen Träger auf eigene Kosten zu beschaffen.
    Die Grundgestaltung (Einfriedigung, Terrasse, Gerätehaus Sand-, Rasen und Pflanzflächen) des gesamten Außengeländes erfolgt durch den Investor. Die Beschaffung und Installation der Spielgeräte sowie des Sonnenschutzes für diesen Bereich erfolgen ebenfalls durch den Investor. 
    Die Betriebskostenförderung richtet sich nach den einschlägigen Regelungen des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz) und der DVO KiBiz. 
    Das Gebäude befindet sich im Eigentum der Stadt Bonn und wird zum Betrieb einer Kindertageseinrichtung an den zukünftigen Träger zu den gesetzlich festgelegten KiBiz-Konditionen vermietet.

Die Betriebskostenförderung richtet sich nach den einschlägigen Regelungen des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz) und der DVO KiBiz. 

Das Gebäude befindet sich im Eigentum der SL AM Aurum GmbH & Co. KG und wird der Stadt Bonn zum Betrieb einer Kindertageseinrichtung vermietet. Die Kindertageseinrichtung wird im Rahmen eines Untermietverhältnisses an den zukünftigen Träger zu den gesetzlich festgelegten KiBiz-Konditionen vermietet.

Sofern Sie Interesse an der Übernahme der Trägerschaft haben, reichen Sie bitte Ihre Bewerbung zusammen mit einer pädagogischen Konzeption (beides bitte auch im digitalen Format) unter Verwendung der E-Mailadresse   betriebskostenfoerderung_51-2bonnde im Amt für Kinder, Jugend und Familie bis zum 15. Februar 2023 ein.

Für Anfragen steht Ihnen Herr Michael Jentges unter Telefon 0228 773140 oder   michael.jentgesbonnde zur Verfügung. Auf Anfrage können die Pläne digital übersandt werden.