Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Einsatz für den Mittelstand.

Kleine und mittelständische Unternehmen stellen rund 99% aller Bonner Betriebe. Damit die elementare Basis der Wirtschaftsstruktur stark und dynamisch bleibt, unterstützt die Wirtschaftsförderung diese Zielgruppe mit vielfältigen Leistungen für Unternehmen und Start-Ups. Das Service Center Wirtschaft ist dabei erste Anlaufstelle für alle Fragen bezüglich Existenzgründung, Unternehmensentwicklung oder Neuansiedlung innerhalb der Stadtverwaltung. 2020 hat das Team insgesamt 229 Existenzgründungsvorhaben begleitet sowie 656 ansiedlungsinteressierte und ansässige Unternehmen bei ihren Vorhaben unterstützt. Erfasst wurde auch die Zahl der zielgruppen- oder branchenspezifischen Förderprojekte und Veranstaltungen, die mit 178 Einzelmaßnahmen ebenfalls ein wesentlicher Baustein der Arbeit war. Insgesamt sind in den klassischen Aufgabenfeldern 1 063 Anliegen und Vorhaben bearbeitet sowie Projekte und Veranstaltungen initiiert und organisiert worden.

Seit Beginn der Corona-Krise beantwortete das Team zusätzlich sämtliche Fragen zu staatlichen Hilfsprogrammen und Unterstützungsleistungen für Gewerbe und freiberuflich tätige Personen und informierte über die geltenden Allgemeinverfügungen für Handel und Gewerbe. Im Zeitraum vom März bis Dezember 2020 haben sich über 900 Unternehmen und Selbstständige hierzu beraten lassen.

Die bewährten Servicebausteine im Überblick:

Unternehmensbetreuung

  • „Lotsenfunktion“ durch die Verwaltung
  • Begleitung von bauordnungs- und gewerberechtlichen Genehmigungsverfahren
  • Bereitstellung von Gewerbegrundstücken
  • Vorklärung bauordnungs- und planungsrechtlicher Fragen
  • Vermittlung von Ansprechpersonen in Verwaltung, in Institutionen und Banken

Existenzgründungsberatung

Das Gründungsteam unterstützt auf dem Weg in die Selbstständigkeit und steht Start-Ups auch nach der Gründung für Fragen der Unternehmensfestigung zur Verfügung. Ein Branchenfokus liegt dabei auf den wissensintensiven Dienstleistungen. Mit der Initiative „BonnProfits Start-up-Services“ motivieren die Bonner Wirtschaftsförderung und die Sparkasse KölnBonn Start-Ups zur Umsetzung ihrer Geschäftsideen. Ergänzt wird dieser Service durch attraktive Büroflächen im BonnProfits Innovations- und Gründungszentrum.

„Das Innovations- und Gründungszentrum der Bonner Wirtschaftsförderung bietet uns mit seiner guten Lage eine optimale Ausgangsbasis, um am Standort Bonn weiter zu wachsen und unsere Entwicklungen voranzutreiben.“ Dr. Heiko Manninga, Geschäftsführer, Neuway Pharma GmbH

Immobilienservice

Der Immobilienservice arbeitet eng mit den Eigentümer*innen und Makler*innen von Büro- und Gewerbeflächen zusammen. Flächengesuche von Selbstständigen, Unternehmen, Institutionen und öffentlichen Einrichtungen können so bedarfsorientiert und neutral bedient werden.

Finanzierungs- und Fördermittelberatung

Die Finanzierungs- und Fördermittelberatung für Existenzgründungen und bestehende Unternehmen beinhaltet die Finanzierung von Investitionen, die Schaffung von Liquidität oder die Verbesserung der Energieeffizienz durch öffentliche und private Geldgeber.

Unternehmensnetzwerke

Die Wirtschaftsförderung vernetzt die Wirtschaft, seien es größere Unternehmen (Rathausrunde Wirtschaft), die Wirtschaft als Ganzes (Bonner Wirtschaftsgespräche), bestimmte Branchen (Gesprächskreis Produzierende Unternehmen, Cybersicherheit, Informations- und Kommunikationstechnologie, Gesundheit, Geoinformationswirtschaft) oder in den Gewerbegebieten (Gewerbegebietsgespräche).
Leider mussten Corona-bedingt fast ausnahmslos alle Präsenzveranstaltungen abgesagt werden. Viele Veranstaltungen sind auf rein digitale oder hybride Formate umgestellt worden. Wir hoffen sehr, im Jahr 2022 wieder ein vielfältigeres Angebot auch in Präsenz ausrichten zu können.

Aktuelle Informationen hierzu sind über www.bonn.de, www.bonnprofits.de, den E-Mail-Newsletter sowie das Profil der Bonner Wirtschaftsförderung im XING-Netzwerk erhältlich.

Bonner Wirtschaftsgespräche

1997 hatte die Stadt Bonn erstmals führende Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung zu einem Open-Air-Empfang in die Innenhöfe des Alten Rathauses eingeladen. Seitdem ist die Veranstaltung stetig gewachsen und findet seit vielen Jahren mit durchschnittlich 1 300 Gästen auf dem Vorplatz der Bonner Oper statt. Die Wirtschaftsgespräche mussten 2021 bereits im zweiten Jahr in Folge leider abgesagt werden. Im kommenden Jahr ist beabsichtigt, die Wirtschaftsgespräche wieder in gewohnter Form durchzuführen.

Herr Stefan Sauerborn
Abteilungsleitung

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Privat

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...