Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Sanierung der Viktoriabrücke

Die Viktoriabrücke wird seit Sommer 2016 bei eingeschränkt laufendem Betrieb saniert. Das Gesamtprojekt soll Ende 2021/Anfang 2022 abgeschlossen sein. Umplanung und Arbeitsverdichtung werden voraussichtlich Mehrkosten in sechsstelliger Höhe für das derzeit noch mit 45 Millionen Euro kalkulierte Gesamtprojekt bedeuten.

Ab 19. Juni wird die Viktoriabrücke voll gesperrt.

Nach der elftägigen Vollsperrung steht die neugebaute Brückenhälfte der Viktoriabrücke auf der Ostseite seit 29. Juni wieder für alle Verkehrsarten zur Verfügung. Nun können sowohl der Individualverkehr (bis maximal 16 Tonnen) als auch Radfahrende sowie Fußgängerinnen und Fußgänger wieder das Brückenbauwerk nutzen, das den Bonner Westen mit dem Norden verbindet.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Marc Hoffmann/Bundesstadt Bonn
  • Marc Hoffmann/Bundesstadt Bonn
  • Marc Hoffmann/Bundesstadt Bonn
  • Marc Hoffmann/Bundesstadt Bonn
  • Marc Hoffmann/Bundesstadt Bonn
  • Marc Hoffmann/Bundesstadt Bonn
  • Architektenbüro Kolb Ripke
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Deutsche Bahn AG
  • Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn
  • Pixabay
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...