Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Tierarztmobil

Der Europäische Tier- und Naturschutz (ETN) e.V. hat in Bonn ein bundesweit einzigartiges Projekt auf die Beine gestellt. Im ETN-Tierarztmobil können Haustiere bedürftiger Seniorinnen und Senioren kostenlos behandelt werden. Organisatorisch unterstützt wird das Projekt vom Amt für Soziales und Wohnen.

Tierärztin Dr. Claudia Gomez

Das Tierarztmobil hilft älteren Menschen, die ihr Tier aufgrund einer finanziellen Notlage nicht mehr medizinisch versorgen können. Tierärztin Dr. Claudia Gomez behandelt die Haustiere bedürftiger Seniorinnen und Senioren an verschiedenen Orten in Bonn, der ETN übernimmt die Kosten der Behandlungen. Die fahrende Praxis ermöglicht dadurch auch weniger mobilen Tierhalterinnen und Tierhaltern, ihr Tier behandeln zu lassen.

Standorte des Tierarztmobils

In der Anfangsphase wird das Mobil in Bonn unterwegs sein und ist an folgenden Plätzen zu finden:

  • dienstags von 14 bis 17 Uhr auf dem Brüser Berg, auf Höhe Borsigallee 23,
  • dienstags von 10 bis 13 Uhr vor dem Quartiersmanagement Lannesdorf, Parkplatz Ellesdorfer Straße 40,
  • mittwochs von 10 bis 13 Uhr vor dem Quartiersmanagement Auerberg, Stockholmer Straße 23,
  • mittwochs von 14 bis 17 Uhr an der Begegnungsstätte Mehlem, Utestraße 1.
Terminvereinbarung mit Dr. Claudia Gomez unter 0157 37293463.

Amt für Soziales und Wohnen unterstützt das Projekt organisatorisch

Der ETN unterstützt mit dem Tierarztmobil Menschen in Not und sorgt dafür, dass ein Haustier nicht aufgrund von Geldnot im Tierheim landen muss. So schließt das Projekt eine große soziale Lücke und sichert sowohl dem Tier als auch dem Menschen mehr Lebensqualität.

Das deutschlandweit einzigartige Projekt wurde in enger Abstimmung mit der Stadt Bonn entwickelt, es wird vom Amt für Soziales und Wohnen organisatorisch unterstützt. „Wer ein Tier bei sich hat, fühlt sich weniger einsam, wird gebraucht und bewegt sich oft mehr. Aber Tiere kosten auch Geld. Deshalb freuen wir uns sehr, ein Projekt wie das Tierarztmobil unterstützen zu dürfen, das auch bei fehlenden finanziellen Mitteln der Seniorinnen und Senioren notwendige tierärztliche Behandlungen und somit ein sorgenfreies Zusammenleben von Mensch und Tier ermöglicht.“, so Anja Ramos, Leiterin des Amtes für Soziales und Wohnen der Bundesstadt Bonn.

Start für das ETN-Tierarztmobil in Bonn

Um den Projektstart gebührend zu würdigen und über die Hintergründe des Projektes zu informieren, hat der ETN einen Film über das Tierarztmobil gedreht.

Zum Starten des Films bitte Bild anklicken.

Zum ersten Termin bitte Nachweis mitbringen

Damit Ihr Haustier kostenlos behandelt werden kann, müssen zum ersten Termin Nachweise wie zum Beispiel der Bonn-Ausweis, ein Wohngeldbescheid oder ein Bescheid über Grundsicherung im Alter mitgebracht werden. Das Mindestalter der Tierhalterinnen und Tierhalter ist 60 Jahre. Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis mit. Die Daten werden vom Verein selbstverständlich vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie auch unter  www.etn-ev.de (Öffnet in einem neuen Tab).

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Verein Einsatz für Tiere in Not
  • Verein Einsatz für Tiere in Not

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...