Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Klimamanagementsystem EEA

Als Klimaschutzmanagementsystem bedient sich die Stadt Bonn seit 2003 des European Energy Award (EEA). Der EEA ist ein Programm zur Qualifizierung und Auszeichnung von Städten und Gemeinden, die durch den effizienten Umgang mit Energie und der verstärkten Nutzung von erneuerbaren Energieträgern einen Beitrag zu einer zukunftsverträglichen Entwicklung unserer Gesellschaft geleistet haben und weiterhin leisten wollen.

Neben dem Ziel der Auszeichnung dient der EEA aber auch der Koordination der umfangreichen Maßnahmenprogramme sowie einer gezielten Analyse von Schwachstellen.

In einem Energieteam, das Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Ämter, der Stadtwerke Bonn Energie und Wasser (SWB EnW) sowie der Verbraucherzentrale umfasst, werden jährlich Klimaschutzmaßnahmen in einem Energiepolitischen Arbeitsprogramm zusammengefasst und die Umsetzung der geplanten Maßnahmen in internen Audits bewertet.

Nach externen Auditierungen wurde die Stadt Bonn bereits drei Mal als Klimafreundliche Kommune mit dem EEA in Gold ausgezeichnet (2008, 2011, 2015). Von Routine kann aber keine Rede sein: Verschärfte Bewertungskriterien und die Berücksichtigung neu hinzugekommener Bereiche, wie zum Beispiel die Anpassung an den Klimawandel, bedeuten eine Herausforderung, den Goldstatus zu halten.

Auszeichnung 2020

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • EnergieAgentur.NRW, Daniel Schmitt