Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Was tun, wenn die Sirenen heulen?

Welcher Warnton bedeutet Gefahr, welcher Entwarnung? Welchen Ton hört man bei Feueralarm? Vielen Menschen ist die Bedeutung der Sirenensignale nicht bekannt. Hier finden Sie Hinweise zum richtigen Verhalten im Ernstfall und allgemeine Informationen zum Warnsystem.

Die Stadt Bonn verfolgt seit dem Jahr 2013 ein Projekt zur Modernisierung und Erweiterung der seinerzeit vom Bund übernommenen Warnsirenen. Mit einer über mehrere Jahre laufenden Beschaffungsmaßnahme werden die alten Zivilschutzsirenen durch moderne Hochleistungssirenen ersetzt und Beschallungslücken durch neue zusätzliche Sirenenanlagen geschlossen. Nach Projektabschluss wird mit circa 50 modernen Hochleistungssirenen eine weitestgehend flächendeckende Beschallung zur Warnung der Bevölkerung ermöglicht.

Bedeutung der Sirenensignale

Warnung der Bevölkerung

  • Was hört man?
    Auf- und abschwellender, ununterbrochener Heulton
  • Wie lange hört man den Ton?
    1 Minute, gegebenenfalls mehrfach hintereinander
  • Was bedeutet dieser Ton?
    Gefahr, Radio einschalten! Anweisungen befolgen!

Entwarnung

  • Was hört man?
    Durchgehender Heulton
  • Wie lange hört man den Ton?
    1 Minute
  • Was bedeutet dieser Ton?
    Gefahr besteht nicht mehr!

Feueralarm (für Feuerwehrleute)

  • Was hört man?
    Heulton - zweimal unterbrochen
  • Wie lange hört man den Ton?
    1 Minute
  • Was bedeutet dieser Ton?
    Alarm für die Feuerwehr!

Hinweise zum Verhalten im Ernstfall

Schalten Sie das Radio ein, wenn Sie in Bonn die Sirenen mit einem anhaltenden Heulton über mehrere Minuten hören. Wählen Sie den Lokalfunksender Radio Bonn-Rhein-Sieg oder WDR 2. Über diese Sender erhalten Sie Informationen über das Schadensereignis und über das notwendige Verhalten.

Es ist außerdem möglich, dass Fahrzeuge von Feuerwehr oder Polizei durch die Straßen fahren und über Lautsprecher Durchsagen machen. Achten Sie darauf und befolgen Sie bitte die Anweisungen. Wenn die Gefahr nicht mehr besteht, werden Sie mit einem einminütigen Dauerton der Sirenen darauf aufmerksam gemacht.

Falls Sie keine Durchsagen im Radio oder von Fahrzeugen hören oder nicht hören können, beachten Sie bitte die folgenden allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen und Hinweise:

  • Suchen Sie geschlossene Räume auf, bleiben Sie im Gebäude und nehmen Sie gegebenenfalls Passantinnen oder Passanten auf.
  • Schließen Sie Fenster und Türen und schalten Sie die Klimaanlage oder Lüftung aus.
  • Telefonieren Sie nicht beziehungsweise nur im äußersten Notfall.
  • Wählen Sie nur im Notfall die Notrufnummern 110 und 112.
  • Bei gravierenden Schadenfällen ist das Infotelefon 0228 7175 besetzt, dort können Sie Schäden melden.

Rundfunkwarnung und -durchsagen, Infotelefon

In Ergänzung zum Sirenenalarm erfolgt zeitnah eine gezielte Information und Bekanntgabe von Verhaltensmaßregeln über die Radiosender. Die Leitstelle der Feuerwehr kann auf direktem Weg Warndurchsagen einsprechen und über den Sender Radio Bonn-Rhein-Sieg verbreiten.

Darüber hinaus kann ein Bürgertelefon eingerichtet werden. Informationen und Handlungsanweisungen sind über Bandansage abrufbar. Falls erforderlich, kann alternativ eine individuelle Beratung per Hotline veranlasst werden.

Lautsprecherdurchsagen durch Warnfahrzeuge

Mobile Warn- und Lautsprecheranlage der Feuerwehr Bonn.

Ergänzend kann eine gezielte Information der Bevölkerung durch Lautsprecherdurchsagen mittels speziell ausgestatteter Fahrzeuge von Feuerwehr und/oder Polizei durchgeführt werden. Die Feuerwehr unterhält zu diesem Zweck 21 „Mobile Warn-Lautsprecheranlagen“, die an den jeweiligen Feuerwehrstandorten im Stadtgebiet vorgehalten werden. Im Einsatzfall können Einsatzfahrzeuge sehr schnell mit diesen Anlagen ausgerüstet werden, so dass hiermit Warndurchsagen getätigt werden können.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Feuerwehr/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...