Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Impfen gegen Corona: Informationen und Termine

Auf dieser Seite

  1. Unterlagen für die Impfung
  2. Impfung der Fünf- bis Elfjährigen
  3. Impfungen von Kindern ab zwölf Jahren
  4. Offene Impfaktionen
  5. Impfstelle in Poppelsdorf
  6. Impfstelle in der Brotfabrik in Beuel
  7. Mit Terminvergabe: Zwei Impfstellen im Stadtbezirk Hardtberg
  8. Weitere Impfpraxen in Beuel, Bad Godesberg und Bonn
  9. Übersicht der Arztpraxen mit einem Impfangebot
  10. Hotline und Kontaktmöglichkeit zum Thema Impfen
  11. Mehrsprachige Informationen zu Corona und den Impfungen

Stadt ruft mit Plakatkampagne zum Impfen auf

„Nicht nur Dein Lachen kann ansteckend sein!“ oder „Jetz net schmolle, Spritz aavholle“ - mit diesen und weiteren Sprüchen auf bunt gestalteten Plakaten ruft die Bundesstadt Bonn aktuell im Stadtgebiet zum Impfen auf. Diese sind sowohl auf großen Megalights abgebildet als auch auf den Citylights, wie sie beispielsweise an Haltestellen zu finden sind.

Tipp: Wenn Sie eine Suchanfrage stellen, können Sie über die beiden Symbole oben rechts zwischen der textlichen Aufzählung als Liste und der räumlichen Darstellung im Stadtplan wechseln. Voreingestellt ist die Listendarstellung (drei Striche untereinander).

Impfung der Fünf- bis Elfjährigen

Ab sofort sind online unter  www.ciz-bonn.de (Öffnet in einem neuen Tab) wieder Termine für die Corona-Impfungen der Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren buchbar. Die Termine für die Zweitimpfung werden gleich mitvergeben.

Die Kinder-Impfungen finden in der städtischen Corona-Impfstelle in Bad Godesberg, Koblenzer Straße 80, statt.

Offene Impfaktionen

Die offenen Impfaktionen, die auch ohne negativen Test besucht werden können, sind offen für alle Menschen ab zwölf Jahren. Verimpft werden die Impfstoffe von Biontech, Moderna sowie Johnson & Johnson. Personen ab zwölf Jahren müssen von mindestens einem Erziehungsberechtigten begleitet werden und benötigen außerdem mindestens eine schriftliche Einwilligung eines Erziehungsberechtigten (hier finden Sie ein Muster:  rki.de (Öffnet in einem neuen Tab)). Sie werden nur mit dem Impfstoff von Biontech geimpft. In diesen Fällen findet die zweite Impfung circa vier Wochen später statt. Personen ab 16 Jahren können alleine kommen und brauchen kein Einverständnis eines Elternteils.

Personen, die geimpft werden möchten, werden gebeten, Personalausweis und Impfpass, wenn vorhanden, mitzubringen. Die Impfunterlagen werden vor Ort ausgefüllt.

Auch Menschen ohne Papiere können sich bei den offenen Impfaktionen unbürokratisch impfen lassen.

Impfstelle in Poppelsdorf

Die Bundesstadt Bonn hat die Corona-Impfung-Bonn GmbH mit der Einrichtung einer Corona-Impfstelle im Ortsteil Poppelsdorf im Stadtbezirk Bonn beauftragt.

Seit Montag, 3. Januar 2022, gibt es in der Clemens-August-Straße 32 montags bis freitags von 9 bis 19 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 16 Uhr Impfungen gegen das Coronavirus. Termine können online auf der Internetseite  www.corona-impfung-bonn.de (Öffnet in einem neuen Tab) gebucht werden. Angeboten werden Erst- und Zweitimpfungen sowie Auffrischungsimpfungen für Personen, deren Grundimmunisierung mindestens drei Monate zurückliegt. Geimpft wird in der Regel mit einem mRNA-Impfstoff, z.B. Moderna oder Biontech.

Impfstelle in der Brotfabrik in Beuel

In der Brotfabrik, Kreuzstraße 16, werden Impfungen gegen das Coronavirus ohne Termin angeboten.

Alle Personen ab 12 Jahren können montags bis freitags zwischen 10 und 18 Uhr ihre Corona-Impfungen bekommen. Ein Termin wird nicht benötigt. Die Impfstelle umfasst zunächst zwei Impfstraßen; die Kapazität kann auf vier Impfstraßen erhöht werden. Angeboten werden Erst- und Zweitimpfungen sowie Auffrischungsimpfungen, wenn die Zweitimpfung mindestens drei Monate zurückliegt. Geimpft wird mit dem Impfstoff Moderna und je nach Verfügbarkeit auch mit dem von Biontech. Personen unter 18 Jahren erhalten nur den Impfstoff von Biontech.

Mit Terminvergabe: Zwei Impfstellen im Stadtbezirk Hardtberg

Gemeinsam mit dem Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg und der „MEINE.Klinik GmbH“ hat die Bundesstadt Bonn im Stadtbezirk Hardtberg zwei Corona-Impfstellen eingerichtet.

Weitere Impfpraxen in Beuel, Bad Godesberg und Bonn

Übersicht der Arztpraxen mit einem Impfangebot

Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein bietet unter 

eine Übersicht mit Arztpraxen, in denen gegen das Coronavirus geimpft wird.

Auffrischungsimpfung

Mit seinem 15. Impferlass vom 23. Dezember 2021 hat das Land NRW klargestellt, dass im Rahmen der Impfangebote der Kreise und kreisfreien Städte Auffrischungsimpfungen mit einem mRNA-Impfstoff für Personen ab 18 Jahren angeboten werden, bei denen die Grundimmunisierung drei vollendete Monate zurückliegt.

  • Eine Impfung nach frühestens vier Wochen nach der zweiten Impfstoffdosis ist ausschließlich für immunschwache Personen zu ermöglichen.
  • Auch Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren können in den öffentlichen Impfstellen eine Auffrischungsimpfung erhalten. Auch hier gilt ein Mindestabstand von drei Monaten zur Zweitimpfung.

Zahlen zur Auffrischungsimpfung

Mehrsprachige Informationen zu Corona und den Impfungen

Behinderten-Gemeinschaft bietet Beratung zu Corona-Fragen an

Die Behinderten-Gemeinschaft Bonn bietet Menschen mit Behinderung Unterstützung und Beratung zu Fragen rund um Corona an. Sie können sich montags bis donnerstags von 9 bis 15 Uhr unter der Rufnummer 0228 96699911 oder per E-Mail  sekretariatbgbonnorg an die Behinderten-Gemeinschaft wenden.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...