Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Coronavirus SARS-CoV-2

Die Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen sieht weitere Lockerungen vor. Auch im Stadthaus gab es Änderungen: Haupteingang und der Zugang von der Ostplattform sind wieder geöffnet, das Dienstleistungszentrum hat bis zum Herbst erweiterte Öffnungszeiten.

Auf dieser Seite

  1. Die aktuellen Zahlen
  2. Corona-Fallzahlen im Diagramm (vier Wochen)
  3. Neuinfizierte pro Tag und 7-Tages-Wert: 4 Wochen
  4. Informationen der Wirtschaftsförderung
  5. Hotline über das Bürgertelefon 0228 7175
  6. Hygiene- und Verhaltenstipps
  7. Häufig gestellte Fragen zum Coronavirus
  8. Präventionstipps der Polizei
  9. Mehrsprachige Informationen
  10. Barrierearme Informationen
  11. Pressemeldungen, Pressekonferenzen und weiterführende Informationen

Zutritt nur mit Mund-und Nasenschutz

Vor dem Hintergrund der geltenden Hygiene- und Infektionsschutzbestimmungen wird den Besucherinnen und Besuchern der Zutritt zum Stadthaus nur gestattet, wenn ein Mund- und Nasenschutz getragen wird.

Zudem sollen Bodenmarkierungen helfen, den nötigen Sicherheitsabstand zu gewährleisten. Um einen zu großen Andrang an Bürgerinnen und Bürgern zu vermeiden, erfolgt der Publikumsverkehr weiterhin nur mit vorheriger Terminvereinbarung.

Rückkehrerinnen und Rückkehrer aus Risikogebieten

Alle Rückkehrerinnen und Rückkehrer aus Risikogebieten sind verpflichtet, sich zunächst in häuslicher Quarantäne aufzuhalten und sich unverzüglich bei einem Arzt zu melden.

Weitere Informationen gibt es beim  Bundesgesundheitsministerium.

Die aktuellen Zahlen

Die Aktualisierung der Corona-Zahlen und der Diagramme erfolgt montags bis freitags gegen 10 Uhr.

Seit 29. Februar 2020 wurden insgesamt 770 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet (Stand: Dienstag, 7. Juli). 8 Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben, 751 Personen sind wieder gesund, 11 akut erkrankt.

In den vergangenen 7 Tagen sind in Bonn 11 Neuinfektionen registriert worden; dies entspricht 3,33 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Mit dem von Bund und Ländern eingeführten Notfallmechanismus gegen steigende Infektionszahlen von 50 neuen Infektionsfällen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen liegt die Grenze für die Bundesstadt Bonn mit mehr als 330.000 Einwohnern bei 165 Fällen.

Aktuell: Derzeit keine weiteren Fälle in Senioren-Einrichtung

Insgesamt 118 Personen (66 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 52 Beschäftigte) sind in der Senioren-Einrichtung abgestrichen worden, in der Ende vergangener Woche vier Coronavirus-Fälle aufgetreten sind. Es gibt derzeit keine weiteren Fälle (Stand: Montag, 6. Juli, 14 Uhr). Weitere Einzelheiten lesen Sie  hier

Coronaschutzverordnung in der seit dem 2. Juli 2020 gültigen Fassung

Was ist erlaubt? Wer darf öffnen? Wie muss ich mich verhalten? Der aktuelle Überblick über die Regelungen in NRW

Corona-Fallzahlen im Diagramm (vier Wochen)

Ihr Browser unterstützt keine Inlineframes. Sie können den Inhalt dennoch verwenden, indem Sie den folgenden Link verwenden.

Legende:

  • Schwarzer Strahl: Positiv auf das Virus getestete Personen
  • Grauer Strahl: Zahl der akut Erkrankten
  • Grüner Strahl: Zahl der bestätigten positiven Fälle, die wieder gesund sind.

Hinweise:

  • Die Diskrepanz aus der Zahl der positiv getesteten Fälle, der akut Erkrankten und der Genesenen ergibt sich aus der Zahl der verstorbenen Covid-19-Patienten. Die Verstorbenen werden in diesen Diagrammen nicht dargestellt, da ihre bislang geringe Zahl sich nicht abbilden lässt, sondern textlich aufgeführt.

Neuinfizierte pro Tag und 7-Tages-Wert: 4 Wochen

Ihr Browser unterstützt keine Inlineframes. Sie können den Inhalt dennoch verwenden, indem Sie den folgenden Link verwenden.

Die Grafik zeigt als Balken die tägliche Zahl der gemeldeten Neuinfektionen und als Linie den ermittelten Sieben-Tage-Wert. Die gestrichelte Markierung zeigt die Grenze von 50 Infektionen je 100.000 Einwohner - für Bonn also 165 Fälle.

Hotline über das Bürgertelefon 0228 7175

Bürgerinnen und Bürger können sich bei Fragen rund um das Coronavirus montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr unter 0228 7175 an das Bürgertelefon wenden. 

Bitte rufen Sie nicht den Notruf 112 an.

Kontaktieren Sie bei Beschwerden mit Grippesymptomatik telefonisch Ihren Hausarzt. Dieser entscheidet über eine Behandlung in der Praxis oder zu Hause. Ist der Hausarzt nicht erreichbar, hilft der kassenärztliche Bereitschaftsdienst unter der kostenlosen Rufnummer 116117

Mehrsprachige Informationen

Barrierearme Informationen

Pressemeldungen, Pressekonferenzen und weiterführende Informationen

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • www.pexels.com
  • Kristina Buchmiller/Bundesstadt Bonn
  • rido/Fotolia.com
  • Bundesstadt Bonn
  • Pixabay.com
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Sascha Engst/Bundesstadt Bonn
  • www.pexels.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...