Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Barrierefreie Informationen zu Corona

Um Menschen mit Behinderungen die Informationen über die Lage in Sachen Corona-Pandemie zu erleichtern, haben wir einige Hinweise zusammengestellt. Zudem gibt es eigene Seiten in Leichter Sprache.

Service für Hörgeschädigte und Gehörlose

Das Gesundheitsamt der Stadt Bonn macht auf den Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte unter  info.deaf.bmg.bundde und  info.gehoerlosbmg.bundde, Fax 030/340 60 66 07, aufmerksam. Zudem gibt es ein  Gebärdentelefon (Videotelefonie), das bei Anfragen rund um das Themengebiet Corona weiterhilft.

Die Stadtverwaltung bietet bei den Pressekonferenzen, die bei Facebook live übertragen und bei Youtube angeschaut werden können, ebenfalls den Service einer Übersetzung in Gebärdensprache.

Corona-Ratgeber für blinde und sehbehinderte Menschen

Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverein hat einen Corona-Ratgeber für blinde und sehbehinderte Menschen herausgegebenDer Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverein hat einen Corona-Ratgeber für blinde und sehbehinderte Menschen herausgegeben.

Corona-Überblick der Aktion Mensch

Viele Menschen mit Behinderung sind auf barrierefreie Informationen angewiesen. Diese Seite bündelt barrierefreie Informationsangebote

Leichte Sprache

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Foto: Stasique_Photography/Fotolia.com
  • www.pexels.com
  • Kristina Buchmiller/Bundesstadt Bonn
  • Sascha Engst/Bundesstadt Bonn
  • ponsulak - Fotolia
  • Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...