Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Gemüse an der Schule anbauen – Bildung auf dem Acker

Zielgruppe: Grundschullehrkräfte

In der GemüseAckerdemie, dem vielfach ausgezeichneten Bildungsprogramm des gemeinnützigen Vereins Acker e.V. erleben Kinder und Lehrer*innen „mit Herz und Spaten“ auf der schuleigenen Ackerfläche, woher das Essen auf unseren Tellern kommt.

Das begeistert Schüler*innen für gesunde Ernährung, Natur und Nachhaltigkeit: die Kinder bauen über vier Jahre von Fachleuten begleitet selbst Gemüse an und erleben mit allen Sinnen unmittelbar, wie aus kleinen Samen knackiges Gemüse wird. Beim gemeinsamen Pflanzen, Pflegen, Ernten und Probieren entwickeln die Kinder mehr Wertschätzung für Natur und Lebensmittel und nähern sich spielerisch dem Thema Nachhaltigkeit. Sie lernen so die Grundlagen gesunder Ernährung kennen. Das Ziel: Eine Generation, die weiß, was sie isst!

Das ist in dem Bildungsprogramm enthalten

Die den Schulacker betreuenden Lehrkräfte werden von der GemüseAckerdemie tatkräftig unterstützt. Sie erhalten Schulungen zum Gemüseanbau und professionelle Unterstützung durch ehrenamtliche Acker-Coaches bei den Pflanzungen vor Ort.

Umfangreiche Bildungsmaterialien für die Unterrichtsgestaltung stehen den Pädagog*innen auf der Acker-Lernplattform zur Verfügung sowie ein wöchentlicher Newsletter zu anstehenden Ackeraufgaben. Bei fachlichen Fragen rund um den Acker unterstützen persönlich Ansprechpartner*innen, so dass eine Teilnahme an dem Bildungsprogramm auch gänzlich ohne gärtnerische Vorerfahrung möglich ist.

Rund 900 Schulen haben in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz bisher erfolgreich mitgeackert – und es sollen noch mehr werden.

Förderplätze im Regierungsbezirk Köln

Stiftungen, Unternehmen und öffentliche Institutionen fördern Schulen die Teilnahme an dem Bildungsprogramm. Für die Saison 2023 können sich interessierte Schulen im Regierungsbezirk Köln um eine Teilnahme an der GemüseAckerdemie bewerben. Das Ackerjahr beginnt im Februar, dennoch wird schon im Herbst des Vorjahres mit den Vorbereitungen wie Planung der Ackerfläche, Einbindung des Ackers in den Schulalltag und der Finanzierung des Programms begonnen.

Bis 2030 will Acker e.V. jedes Kind erreicht haben. Für ein gemeinsames Anliegen und nachhaltige Wirkung. 

Jetzt Acker-Schule werden

Alle wichtigen Informationen über das Programm der GemüseAckerdemie können Sie  hier (Öffnet in einem neuen Tab) nachlesen.

Ein erster unverbindlicher Kontakt zu dem Team in Ihrer Region findet über dieses  Formular (Öffnet in einem neuen Tab) statt.

Für Rückfragen steht Ihnen Ina Remmel unter  i.remmelackerco zur Verfügung.