Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Pilotprojekt: Bilderbuch App Polylino

Leseförderung und Mehrsprachigkeit unterstützen mit der Bilderbuch APP Polylino – analog und digital

Zielgruppe: Multiplikator*innen der Leseförderung in Bonner Bildungseinrichtungen

Akteur*innen der sprachlichen Bildung testen die Bilderbuch APP Polylino und erproben neue Formen der Leseförderung.   

Das Inklusionsbüro der Stadt Bonn initiiert im Schwerpunkt Durchgängige Sprachbildung institutionen- und ämterübergreifende Aktivitäten zur Leseförderung. In der Pilotinitiative Mehr Sprache(n) beim (Vor)Lesen – Förderung der Lesefähigkeit im Kontext von Mehrsprachigkeit erproben mehr als 30 Akteur*innen, Pädagogische Fachkräfte, Eltern und Lesepat*innen in Bonner Bildungseinrichtungen die Bilderbuch APP Polylino. 

Ziel des Projektes ist sowohl die Weiterentwicklung der Leseförderung als auch die Kompetenzerweiterung der in der Leseförderung engagierten Akteur*innen. Darüber hinaus entwickelt sich im Prozess die digitale Praxis innerhalb der Bildungseinrichtung. 

Im Mittelpunkt steht zunächst die APP Polylino. Polylino ist eine leicht nutzbare APP zur Leseförderung in pädagogischen Einrichtungen. Über 300 Bilderbücher stehen als Download zur Verfügung. Zusätzlich zur deutschen Schriftfassung des Bilderbuches bietet die APP in über 50 Sprachen Audios zu den Bilderbüchern an.

Die Pilotgruppe arbeitet sowohl mit der APP Version Polylino Kita:  https://www.polylino.de/unser-service/ueber-polylino/ (Öffnet in einem neuen Tab)  als auch mit Polylino Schule:  https://www.polylino.de/schule/ (Öffnet in einem neuen Tab)

Die unterschiedlichen technischen Gegebenheiten in den Einrichtungen sind für alle Beteiligte eine große Herausforderung. Das Inklusionsbüro engagiert sich dafür, das Projekt im Laufe des Prozesses so auszustatten, dass alle am Pilotprojekt Interessierten aktiv teilnehmen können.

Nach einer Vorbereitungsphase startete am 1. Juni die Pilotphase. Bis Mai 2022 wird vielseitig erprobt, ob die Polylino APP sinnvoll mit analogen Formen verknüpft und als digitales Medium der Leseförderung in Bonner Einrichtungen verbreitet und dauerhaft etabliert werden kann.

Teilnehmende Einrichtungen:

  • Stadthauskita,
  • Familienzentrum Monti-Haus Domhofstr.-Ellesdorferstr.,
  • Leseoase Carl-Schurz-Schule,
  • OGS Kettelerschule,
  • Leseclub Haus Vielinbusch,
  • Leseclub Internationale Begegnungsstätte Quantiusstr. Jugendamt Bonn,
  • Leseclub Stadtbibliothek Bonn,
  • Medienzentrum und
  • Inklusionsbüro des Schulamts der Stadt Bonn.

Wenn Sie mehr über das Pilotprojekt und die Polylino APP erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an das Inklusionsbüro der Stadt Bonn.

Kontakt:

Maria Gorius, Inklusionsbüro Bonn

 maria.goriusbonnde

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Polylino

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...