Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Lehrkräfte berichten über Erfahrungen im Distanzunterricht

Musikunterricht über Videotelefon? „Unmöglich“, sagten viele im März 2020. „Besser als gar nicht unterrichten“, meinten andere. Ins kalte Wasser gesprungen sind wir trotzdem – und haben alle ziemlich schnell schwimmen gelernt. Nach einem Jahr Pandemie, ist diese Unterrichtsform schon ein bisschen „normal“ geworden.

Wir wissen, dass manches im Distanzunterricht zwar nicht geht, einiges aber sogar sehr gut geht. Die Umstellung jedoch war eine große Herausforderung - für die Lehrkräfte ebenso wie für die Schüler*innen. Was im Präsenzunterricht über Jahre hinweg verfeinert worden war, funktionierte im Distanzunterricht plötzlich gar nicht. Insbesondere in der Musikalischen Früherziehung, aber auch im Instrumental- und Gesangsunterricht und in den OGS-Kooperationen mussten neue Formate entwickelt und der Unterricht ganz neu geplant werden.

Die Umstellung ist gelungen - auch wenn das Fazit von Liane Pleuser, Christoph Müller, Dirk Scherfeld und Monika Tschurl nach gut einem Jahr unterschiedlich ausfällt. In einem kurzen Video geben die vier MusikpädagogInnen Einblick in ihre „Werkstatt Distanzunterricht“.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...