Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Wohnbauliche Entwicklung ehemalige Schamotte-Fabrik

Bebauungsplan-Nr. 6220-1

Das circa 1,4 Hektar umfassende Plangebiet liegt im Stadtbezirk Hardtberg, Ortsteil Duisdorf zwischen der Bahnhofsstraße/Am Burgweiher/Lessenicher Straße. Es handelt sich um den Standort der ehemalige Schamotte-Fabrik.

Beabsichtigte Planung

Die Flächen am Standort der ehemaligen Schamotte-Fabrik stehen für eine städtebauliche Entwicklung zur Verfügung. Dort soll zukünftig ein urbanes, qualitätsvolles Wohnquartier entstehen. Durch die Nachnutzung ehemals industriell genutzter Flächen wird das Vorhaben dem anhaltend hohen Bedarf an Wohnraum sowie einer flächensparenden Stadtentwicklung gerecht. Insgesamt sollen auf der Fläche 144 Wohneinheiten sowie eine dreigruppige Kita inklusive Freibereich entstehen.

Die geplante Neustrukturierung der Fläche erfordert eine Neufassung des Planungsrechts. Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden, die Grundstücksflächen für den Wohnungsbau zu entwickeln. 

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit

Der Rat der Bundesstadt Bonn hat am 12. Dezember 2023 beschlossen, für den Angebotsbebauungsplan Nr. 6220-1 „Schamotte-Fabrik“ im Stadtbezirk Hardtberg, Ortsteil Duisdorf die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Absatz 1 Baugesetzbuch (BauGB) durchzuführen. 

Die Bundesstadt Bonn lädt Sie zu einer Bürgerbeteiligungsveranstaltung am Donnerstag, 29. Februar 2024, zwischen 17 und 19 Uhr in das Rathaus Hardtberg (Villemombler Straße 1, 53123 Bonn) ein. In der Veranstaltung haben alle interessierten Bürger*innen die Möglichkeit, sich über die Planung zu informieren sowie Anregungen und Meinungsäußerung abzugeben. Für Rückfragen und Erläuterung stehen Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung sowie externe Fachleute der Vorhabenträger zur Verfügung. 

Weitere Informationsmöglichkeiten

Neben der Informationsveranstaltung werden der Planentwurf einschließlich der allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung im Stadthaus Bonn (Berliner Platz 2, Foyer vor dem Ratssaal, Etage 2) sowie im Rathaus Hardtberg (Villemombler Straße 1, Foyer) öffentlich ausgelegt und können in einem Zeitraum von zwei Wochen vom 19. Februar bis einschließlich 4. März 2024, Montag und Donnerstag von 8 bis 18 Uhr sowie Dienstag, Mittwoch und Freitag von 8 bis 13 Uhr eingesehen werden. 

Unter  bonn-macht-mit.de (Öffnet in einem neuen Tab) können Sie ebenfalls ab dem 19. Februar 2024 Ihre Meinungsäußerung als öffentlich einsehbaren Kommentar abgeben und sich über die bisher über diesen Weg abgegebenen Meinungsäußerungen informieren.

Im Zuge der frühzeitigen Beteiligung hat die Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich über die beabsichtigte Entwicklung im Plangebiet zu informieren und sich zu den Planungsabsichten zu äußern. Im weiteren Verfahren besteht für die Öffentlichkeit während der Offenlage des Bebauungsplanentwurfes nach § 3 Abs. 2 BauGB erneut die Gelegenheit, zu der Planung Stellung zu nehmen.

Frau Marie Schönert
Herr Mathis Höller
Sachgebietsleitung