Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Bebauungsplan Nassestraße.

Bebauungsplan Nr. 6621-1

Das circa 9.000 Quadratmeter umfassende Plangebiet liegt im Stadtbezirk Bonn, Ortsteil Südstadt, zwischen Kaiserstraße, Nassestraße und Lennéstraße auf den Grundstücken des Studierendenwerkes.

Das Studierendenwerk plant Ersatzneubauten für Ihre Einrichtungen in dem Karree Kaiserstraße, Nassestraße und Lennéstraße. Der Siegerentwurf des vom Studierendenwerk durchgeführten Wettbewerbs soll weiterverfolgt werden. Die Planung sieht eine Mischnutzung aus Mensa, Studierendenwohnen und der Verwaltung mit den Serviceangeboten des Studierendenwerks vor. Dafür soll ein nachhaltiger Gebäudekomplex entstehen, der die Nutzungen neu ordnet. Daneben sollen attraktive Freibereiche entstehen. Für diese Entwicklung muss das Planungsrecht geändert werden. Dazu wird ein vorhabenbezogener Bebauungsplan aufgestellt.

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit

Die Bezirksvertretung Beuel hat am 1. Oktober 2019 beschlossen, für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 6621-1 „Nassestraße“ im Stadtbezirk Bonn, Ortsteil Südstadt die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Absatz 1 Baugesetzbuch (BauGB) durchzuführen.

Der Planentwurf wurde am 15. November 2019 in einer Bürgerbeteiligungsveranstaltung vorgestellt. Dort hatten alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, durch die Mitarbeitende der Stadtverwaltung sowie externe Fachleute sich über die Planung zu informieren und Kommentare abzugeben.

 

Öffentliche Darlegung der allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung vom 15. bis einschließlich 29. November 2019

Der Planentwurf wird einschließlich der allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung im Stadthaus Bonn (Berliner Platz 2, Stadtplanungsamt, Aufzug 2, Etage 8C) öffentlich ausgelegt und kann in einem Zeitraum von zwei Wochen vom 15. bis einschließlich 29. November 2019, Montag und Donnerstag von 8 bis 18 Uhr sowie Dienstag, Mittwoch und Freitag von 8 bis 13 Uhr eingesehen werden.

Im Zuge der frühzeitigen Beteiligung hat die Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich über die beabsichtigte Entwicklung im Plangebiet zu informieren und sich zu den Planungsabsichten zu äußern. Im weiteren Verfahren besteht für die Öffentlichkeit im Rahmen der Offenlage des Bebauungsplanentwurfes nach § 3 Abs. 2 BauGB erneut die Gelegenheit zu der Planung Stellung zu nehmen.

Herr Markus Walter

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • www.pexels.com
  • Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...