Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Bonn in Zahlen

Stand: März 2020

Das Stadtgebiet:

Gesamtfläche 141,1 Quadratkilometer. Bebaute Fläche: 46,7 Quadratkilometer, also ein Drittel des Stadtgebietes (33,1 Prozent). Wald dehnt sich auf 39,8 Quadratkilometern aus.

Die höchsten Bauwerke:

  • Funkmast auf dem Venusberg (180 m)
  • Post-Tower (162,5 m)
  • UN Campus (ehemaliges Abgeordneten-Hochhaus „Langer Eugen“) (117 m)
  • Schornsteine des Heizkraftwerkes Süd (98,8 m) und der Müllverwertungsanlage (98 m)
  • Vierungsturm der Münsterkirche (86,6 m)
  • Stadthaus (72,1 m)

Bevölkerungsstruktur:

Am 1. Januar 2020: 332.769 Einwohnerinnen und Einwohner, davon männlich: 160.753, weiblich: 172.016. In Bonn wohnen 99.366 Personen mit Migrationshintergrund aus rund 180 Staaten der Erde, davon sind 57.652 Ausländer. 

An erster Stelle unter den Zuwanderern stehen die Bürger aus Syrien (8,6 Prozent), der Türkei (8,3 Prozent), es folgen Zuwanderer aus Polen (7,0 Prozent) und Marokko (5,8 Prozent).

33,2 Prozent der Bonner Bevölkerung sind katholisch, 18,6 Prozent evangelisch und 10,8 Prozent islamisch. 3,4 Prozent gehören einer sonstigen sowie 33,9 Prozent keiner Glaubensgemeinschaft an.

Arbeitsplatz Bonn:

176.689 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (Stand: 30. Juni 2018). Bonn hat durch den positiven Wachstumstrend einen neuen Höchststand bei der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung erreicht. Gegenüber dem Jahr des Bonn/Berlin-Umzugsbeschlusses im Jahr 1991 mit 134.199 Beschäftigten hat deren Zahl somit um 42.490 zugenommen. Im Bonn/Berlin-Umzugsjahr 1999 gab es 146.483 Beschäftigte.

Betriebe: 15.613 (Stand: 31.12.2017)

Anteil der Beschäftigten im Dienstleistungssektor 2018 (zum 30.06.2018): 92,0 Prozent

Bonner UNO-Beschäftigte: rund 1.000

Rat der Stadt Bonn:

86 Mitglieder (29 CDU, 18 SPD, 16 Bündnis 90/Die Grünen, 7 FDP, 5 Die Linke, 3 Bürgerbund Bonn, 3 Allianz für Bonn, 2 Piraten, 1 Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit, 2 parteilos (Stand März 2020)

Oberbürgermeister:

Ashok Sridharan, CDU

Finanzen:

Gesamtbetrag der Aufwendungen und Erträge des Doppel-Haushaltsplanes 2019/2020: je ca. 1,3 Milliarden Euro, die Investitionseinzahlungen betragen im Jahr 2019 ca. 70 Mio. Euro (2020 ca. 46 Mio. Euro). Die Investitionsauszahlungen betragen im Jahr 2019 ca. 254 Mio. Euro (2020 ca. 203 Mio. Euro).

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Fotomontage: Bundesstadt Bonn
  • Maridav - Fotolia
  • Stadtwerke Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...