Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

18. Oktober 2018



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Verwendung deutscher Urkunden im Ausland


 

(Beglaubigung, Legalisation, Apostille)
Im Ausland werden deutsche Urkunden vielfach nur dann anerkannt, wenn sie von dem betreffenden ausländischen Konsulat im Bundesgebiet legalisiert worden sind oder wenn sie mit einer Apostille nach dem Haager Übereinkommen vom 5. Oktober 1961 versehen sind.

Was ist eine Legalisation, Beglaubigung, Apostille?

Legalisation ist die Bestätigung der Echtheit einer im Inland ausgestellten Urkunde durch die zuständige Vertretung des ausländischen Staates, in dem die Urkunde verwendet werden soll.

Unter Beglaubigungen versteht man im Rahmen des Legalisationsverfahrens die von der ausländischen Vertretung geforderte vorherige Bestätigung durch deutsche Behörden.

Apostille ist ein Vermerk nach einem im Haager Übereinkommen vom 5. Oktober 1961 festgelegten Muster auf Urkunden. Mit dem Apostille-Vermerk werden Urkunden in allen Vertragsstaaten anerkannt.

Wer ist zuständig?

Für eine Legalisation durch ausländische Konsulate ist es notwendig, dass die betreffende Urkunde zuvor von einer entsprechenden innerstaatlichen Behörde vorbeglaubigt wird.
Bei standesamtlichen Urkunden aus dem Regierungsbezirk Köln und Bescheinigungen von Einwohnermeldeämtern (in Bonn Bürgeramt genannt) ist die Bezirksregierung Köln, Dezernat 21, Zeughausstraße 2 - 10, 50667 Köln, Telefon (0221) 147-2111, zuständig.
Standesamtliche Urkunden dürfen zum Zeitpunkt der Vorlage bei der Bezirksregierung nicht älter als sechs Monate, Bescheinigungen der Einwohnermeldeämter nicht älter als drei Monate sein.


Letzte Aktualisierung: 25. Februar 2009




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation