Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

24. Oktober 2018



Hauptnavigation



 

Neuer Belag auf dem Kunstrasenplatz in Ippendorf


12.10. 2018

BN - Ab sofort kann auf dem Kunstrasenplatz in Ippendorf wieder gekickt werden. Das Sport- und Bäderamt hat den defekten Belag in den vergangenen Monaten austauschen lassen.Geplant und baufachlich begleitet wurde die Maßnahme durch das Amt für Stadtgrün.

Der Kunstrasenbelag auf dem Sportplatz in Ippendorf war in einem schlechten Zustand: Der Flor des Kunstrasens stellte sich nicht mehr auf und lösende Nähte bargen ein hohes Gefahrenpotenzial für die Sportfreunde Ippendorf und die Gastmannschaften. Der Belag der knapp 7.000 Quadratmeter großen Anlage an der Netzestraße wurde deshalb für rund 185 000 Euro erneuert. Die elastische Tragschicht zeigte keine Verschleißerscheinungen und musste nur an stark beanspruchten Stellen wie dem Elfmeterpunkt ausgebessert werden.

Zur Historie des Platzes

Ab Herbst 2010 war der Platz mit Mitteln des Konjunturpaktes II umgebaut worden. Damals wurde der alte Tennenbelag abgetragen und eine Drainage zur Entwässerung hergestellt. Damit Regenwasser versickern kann, wurde zudem ein unterirdischer Speicher installiert. Der Oberbau besteht seither aus einer 3,5 Zentimeter dicken elastischen Tragschicht aus Split, Gummigranulat und Kunstrasenbelag.

Bei der Fertigstellung in 2011 war es der achte Kunstrasenplatz in Bonn. Immer kürzere, kostenintensive Reparaturintervalle in den vergangenen Monaten zeigten, dass der alte Belag seine Verschleißgrenze erreicht hatte. Normalerweise haben sie eine maximale Haltbarkeit von 12 bis 15 Jahren. Bereits nach der Abnahme zeigten sich jedoch zahlreiche Mängel, insbesondere bei den Linien. Die Mängelbehebung durch die niederländische Firma zog sich über Jahre.

Alle weiteren Kunstrasenplätze in Bonn sind dagegen fachgerecht hergestellt worden. In den neueren Verträgen ist mit den ausführenden Firmen für die Dauer der Gewährleistung auch die Gewährleistungspflege vereinbart worden. Dazu gehören unter anderem das regelmäßige Aufbürsten und Arbeiten zur Auflockerung des Füllmaterials.




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation