Bonn - Die Stadt

Besonderer Hinweis: Dieses Angebot dürfte von besonderem Interesse für Sie sein 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

21. Oktober 2017



Hauptnavigation



 

Bürgerbegegnung: Bonn und Potsdam feiern Städtepartnerschaft und Tag der Deutschen Einheit


04.10. 2017

BN - Mit einer Bürgerbegegnung in der Bundesstadt, deren Höhepunkt eine Festveranstaltung auf Einladung von Oberbürgermeister Ashok Sridharan im Alten Rathaus war, begingen Bonn und Potsdam ihre Städtepartnerschaft und den Tag der Deutschen Einheit.

Unter schwierigen Voraussetzungen war 1988 die Städtepartnerschaft zwischen Bonn und Potsdam aus der Taufe gehoben worden. Damit war sie noch vor der Wende zwischen den beiden Städten als deutsch-deutsche Partnerschaft  initiiert worden. Inzwischen ist sie zu einer langjährigen freundschaftlichen Verbindung geworden. Auch heute noch wird die Partnerschaft zwischen beiden Städten durch die beiden Partnerschaftsclubs – den Potsdam-Club in Bonn und den Bonn-Club in Potsdam - gepflegt. Auch die diesjährige Bürgerbegegnung am Rhein hat der Bonner Potsdam-Club wieder organisiert.

Oberbürgermeister Sridharan bezeichnete die beiden Partnerschaftsclubs in seiner Begrüßungsansprache als „Motor der städtepartnerschaftlichen Beziehungen“ und dankte für das Engagement.

Gemeinsam mit den Gästen aus Potsdam, den Mitgliedern des Bonner Potsdam-Clubs unter dem Vorsitz von Walter Christian, dem Beigeordneten für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt der Stadt Potsdam, Bernd Rubelt, sowie Gästen aus Rat, Verwaltung und Stadtgesellschaft blickte Bonns OB Sridharan bei der Festversammlung in der „guten Stube“ der Stadt am Montag, 2. Oktober 2017, auf die Deutsche Einheit. „Als Bürgerinnen und Bürger in Bonn und in Potsdam wollen wir die Erinnerung an unsere gemeinsame Geschichte in die Zukunft tragen und uns immer wieder neu für Freiheit und Frieden und eine demokratische Grundordnung einsetzen, wir müssen uns darum bemühen und darum ringen“, so der OB.

Was unter sozialistischem Regime mit streng reglementierten Besuchen Einzelner begann, weitete sich nach dem Mauerfall rasch zu einem regen Kontakt in vielen gesellschaftlichen Bereichen aus. Niemand kann darüber besser berichten, als der frühere Bonner Oberbürgermeister und Ehrenbürger der Stadt Bonn, Dr. Hans Daniels. Als Mitbegründer und Zeitzeuge richtete er in einem Vortrag das Augenmerk auf die Anfänge der Städtepartnerschaft. Die musikalische Umrahmung der Festveranstaltung übernahm das Harfen-Ensemble der Ludwig-van-Beethoven-Musikschule der Stadt Bonn unter der Leitung von Konstanze Jarczyk.

Die Gäste aus Potsdam kamen am 1. Oktober in Bonn an. Nach einer Begegnung mit den Mitgliedern des Bonner Potsdam-Clubs besichtigte die Gruppe am 2. Oktober die Sonderausstellung „Aus der Bonner Schulgeschichte“ im Stadtmuseum. Es folgten eine Tour zum Kloster Heisterbach mit der bekannten Chorruine sowie die Festveranstaltung im Alten Rathaus. Am 3. Oktober steht eine Führung durch die Doppelkirche in Schwarzrheindorf, ein Besuch im historischen Vilich, eine Besichtigung im Bundeskanzler-Adenauer-Haus in Rhöndorf sowie ein Orgelkonzert in der Remigiuskirche auf dem Programm.




 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation