Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Sport- und Bäderamt startet Pilotprojekt „Fairtrade-Fußbälle“

Das Sport- und Bäderamt startet mit drei Bonner Sportvereinen und dem Fußballkreis Bonn ein Pilotprojekt, um die Qualität von fair produzierten Fußbällen zu testen. Am Dienstag, 8. September 2020, wurden die Fairtrade-Bälle an die Vereine übergeben.

Das im vergangenen Jahr veröffentliche Gutachten zur Sportentwicklung in der Bundesstadt Bonn hat empfohlen, das Thema Nachhaltigkeit, im Rahmen der 17 nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals - SDGs), im Sport verstärkt in den Blick zu nehmen. Aus diesem Grund wird das Sport- und Bäderamt zunehmend auf Umweltkriterien und faire Herstellungsprozesse achten und hat nun das Projekt „Fairtrade-Fußbälle“ initiiert. Bei Fußbällen mit einem Fairtrade-Siegel erhalten die Näherinnen und Näher mehr Lohn und haben bessere Arbeitsbedingungen. Die Fußbälle, die im Rahmen des Pilotprojektes eingesetzt werden, werden in einer zertifizierten Produktionsstätte in Pakistan produziert.

Unser Foto zeigt (von links): Hans-Robert Jeschenko, Robert Vallone (SV Ennert) Christian Langer (SV Ennert), Stefan Günther, Claudia Walter (Umweltamt), Siegfried Kohllöffel (1. FC Ringsdorff Godesberg), Safi Kahliqi (FC Jawanan), Jürgen Bachmann (Vorsitzender des Fußballkreises Bonn

„Als UNO-Standort mit über 250 nationalen und internationalen Organisationen hat Bonn eine besondere Verantwortung, um die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen umzusetzen. Mit der Umsetzung des Projekt ‚Fairtrade-Fußbälle‘ leisten wir dazu einen kleinen Beitrag“, so Dr. Birgit Schneider-Bönninger, Sport- und Kulturdezernentin der Bundesstadt Bonn.

In dem Pilotprojekt testen die Vereine SV Ennert, FC Jawanan, FC Rüngsdorf Godesberg die Qualität der Bälle im Trainings- und Spielbetrieb intensiv. Auf der Grundlage dieser Erfahrungen kann anschließend das Sport- und Bäderamt den Sportvereinen Empfehlungen geben. Die Fairtrade-Bälle sind für die Pilotphase vom Sport- und Bäderamt angeschafft worden.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Anastasia Hellwich/Bundesstadt Bonn
  • MMP Event
  • YekoPhotoStudio/Fotolia
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • www.pexels.com
  • Bundesstadt Bonn