Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Rheinisches Lesefest: Käpt’n Book geht vor Anker

Auch in diesem Jahr findet das Rheinische Lesefest Käpt’n Book statt. Vom 27. September bis zum 11. Oktober 2020 kommt das beliebte Lesefest mit 428 Veranstaltungen an 203 Orten nach Bonn und in die Region.

Es ist die mittlerweile 18. Auflage von Käpt’n Book, zum elften Mal wird es als regionales Kooperationsprojekt unter Federführung der Bundesstadt Bonn mit insgesamt 26 Städten und Gemeinden als Partner in der Region auf die Beine gestellt. „Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem schwierigen Jahr Kinder und Jugendlichen eine Freude mit Käpt’n Book machen können. Das Lesefest hat sich zu einem der größten Festivals für Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland entwickelt“, sagte Susanne König, Leiterin des Kulturamtes, bei der Vorstellung des Programms. 

40 Autoren und Illustratoren mit dabei

Insgesamt sind im Jahr 2020 40 Autorinnen und Autoren sowie Illustratorinnen und Illustratoren dabei, die für Kinder, Jugendliche, Kita- und Schulgruppen sowie für Familien lesen. Es finden fast 400 Lesungen in Bibliotheken, in kirchlichen Büchereien, aber auch in Museen und anderen Kultureinrichtungen statt. Workshops, Theater- und Filmaufführungen sowie musikalisch-literarische Veranstaltungen ergänzen das Angebot.

Ein ebenso bedeutender Bestandteil von Käpt’n Book sind die Familientage – 16 in der Bundesstadt Bonn und 17 in der Region. Los geht es am Sonntag, 27. September, mit drei Familienfesten in Bonn. Von 10 bis 18 Uhr wird in der Bundeskunsthalle mit ganz viel Musik gefeiert- mit dabei das Beethoven-Orchester Bonn und Paul Maar. Auch das Kunstmuseum Bonn lädt von 11 bis 18 Uhr zu Lesungen und Figurentheater ein. Und zum zweiten Mal ist auch der Skatepark in der Rheinaue von 11 bis 14 Uhr beim Lesefest dabei. Kinder und Jugendliche können hier auch an einem Skate-Workshop teilnehmen. In der Region wird Käpt’n Book mit einer Familienmatinee in der Burg Adendorf in Wachtberg und mit einem Familientag des Rheinisch-Bergischen-Kreises in der Villa Zanders in Bergisch Gladbach eröffnet.

Das große Abschlussfest wird dieses Jahr am Sonntag, 11. Oktober 2020, im Deutschen Museum Bonn mit Lesungen und einer Kabarett-Liedershow gefeiert. "Wir sind froh darüber, dass wir auch in diesem Jahr traditionell das Abschlussfest für Familien ausrichten. Dafür haben wir das Konzept geändert und der Situation angepasst, so dass wir mit unseren Hygienemaßnahmen einen sicheren Lesegenuss ermöglichen. Wir möchten hiermit auch ein Zeichen setzen, dass es wieder aufwärtsgeht", sagte Dr. Andrea Niehaus, Leiterin des Deutschen Museums Bonn. 

Familientage in Bonn

Am Mittwoch, 30. September 2020, lädt das Theater Bonn von 14 bis 15 Uhr zur Lesung und Theatergespräch mit Werner Holzwarth ein. Im Haus der Jugend findet von 14.30 bis 16 Uhr eine Autorenlesung statt. 

Am Samstag, 3. Oktober 2020, feiert das Kulturzentrum Brotfabrik von 10 bis 18 Uhr zusammen mit Käpt’n Book einen erlebnisreichen Familientag, sogar eine Mitmach-Hörspiellesung ist hier mit an Bord. Der Tag der Deutschen Einheit wird auch im Haus der Geschichte gefeiert. Im LVR-Landesmuseum kann man die rheinische Geschichte erleben und einer Comic-Geschichte mit Anke Kuhl lauschen. 

Im LVR-Landesmuseum geht es am Sonntag, 4. Oktober 2020, weiter. Um 11 Uhr liest Iris Schürmann-Mock und passend zum Buch findet eine Ralley statt. Erstmals in diesem Jahr ist das GOP Varieté-Theater beim Lesefest dabei – ab 10.30 Uhr ist Marko Simsa mit einer musikalischen Lesung zu Beethoven zu erleben.

Am Mittwoch, 7. Oktober 2020, findet im Haus der Jugend ein spannender Lesenachmittag mit Karsten Brensing statt. Weiter geht es am Samstag, 10. Oktober 2020, von 11 bis 17 Uhr mit einem Familientag in der Zentralbibliothek im Haus der Bildung. Auch das August-Macke-Haus lädt von 14 bis 17 Uhr zum Figurentheater mit Papperlapupp ein. 

Bei allen Veranstaltungen müssen die geltenden Coronaschutz- und –hygienemaßnahmen beachtet werden. Für alle Veranstaltungen ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Das vollständige Programm und alle Kontaktadressen gibt es unter  www.kaeptnbook-lesefest.de

Land unterstützt

Der Gesamtetat des Rheinischen Lesefests Käpt’n Book umfasst rund 270.000 Euro. Das Land fördert es aus Mitteln der regionalen Kulturpolitik mit 115.000 Euro. Außerdem wird Käpt’n Book von der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West, der Deutsche Post DHL Group, der Bundesstiftung Aufarbeitung, der Danish Arts Foundation und der Königlich Dänische Botschaft Berlin sowie der Thalia Bücher GmbH gefördert.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Küster + Steinbach
  • Foto: Thilo Beu/Theater Bonn
  • Jan Chew

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...