Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Lesefest Käpt'n Book: Hier gibt es noch freie Plätze

Das Rheinische Lesefest Käpt'n Book startet am Sonntag, 27. September 2020, in der Bundeskunsthalle und dem Kunstmuseum Bonn. Für einige Veranstaltungen im Festivalzeitraum gibt es noch freie Plätze. Eine Anmeldung ist in jedem Fall bei den verschiedenen Veranstaltungsorten erforderlich, auch bei den einzelnen Angeboten im Rahmen der Familientage.

Das zweiwöchige Lesefest startet am Sonntag in Bonn und der Region und es gibt noch die Möglichkeit, bei einigen Veranstaltungen einen Platz zu ergattern. Dies gilt sowohl für Last-Minute-Tickets bei Familientagen an den Wochenenden wie für Lesungen unter der Woche. Auch für Schulklassen gibt es noch freie Plätze. Alle freien Termine in Bonn und der Region sowie Informationen zur Anmeldung gibt es unter  www.kaeptnbook-lesefest.de.

Besondere Highlights, zu denen man sich noch anmelden kann, sind unter anderem:  

Die dänische Autorin Annette Herzog stellt am Sonntag, 27. September 2020, um 14.30 Uhr im Kunstmuseum Bonn ihr Buch „Pssst!“ vor. Im Jungen Theater Bonn liest am Dienstag, 29. September 2020, um 16 Uhr die Wi(e)derworte-Preisträgerin Lea-Lina Oppermann aus „Was wir dachten, was wir taten“. Eine musikalische Veranstaltung mit Heidi Lenen findet am Samstag, 10. Oktober, um 13.30 Uhr beim Familientag der Zentralbibliothek im Haus der Bildung statt. Mit der französischen Autorin Marion Achad können Schulklassen eine zweisprachige Online-Lesung erleben. Die Übersetzerin Aurélie Thépaut kommt dazu live in die Schule. Im Kulturzentrum Brotfabrik findet am Samstag, 3. Oktober, um 14 Uhr die Mitmach-Hörspiellesung „Der Kinderfresser kommt!“ statt.

Aufgrund Corona müssen sich in diesem Jahr alle kleinen und großen Lesefestgäste zu den jeweiligen Veranstaltungen direkt bei den Veranstaltungsorten anmelden, um die Nachverfolgbarkeit sicherzustellen. Zudem müssen bei allen Veranstaltungen die geltenden Coronaschutz- und -hygienemaßnahmen beachtet werden.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Küster+Steinbach
  • Küster + Steinbach
  • Jan Chew

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren...