Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Fördermittel-Antrag für Projekte des Masterplans Innere Stadt

Für zahlreiche bedeutende Bauprojekte des Masterplans Innere Stadt Bonn wird die Stadt Bonn gemäß Beschluss des Stadtrates vom 1. September 2020 Fördermittel beim Land für die Jahre 2021 bis 2025 beantragen.

Bis zum 30. September 2020 wird die Stadtverwaltung den zu stellenden Förderantrag und den Finanzbedarf konkretisieren und einen Vorschlag machen, wie die Koordination der einzelnen Maßnahmen ausgestaltet werden soll. Neben dem Umbau der Rheinpromenade (1. und 2. Bauabschnitt) dem Umbau und der gestalterischen Aufwertung des Bereichs Stockentor, Alter Zoll und Stadtgarten (2. Bauabschnitt) werden die Gestaltung der Grünfläche und des Spielplatzes am Windeckbunker, der Umbau der Bornheimer Straße (Alter Friedhof bis Ellerstraße) sowie die Umgestaltung von Brüdergasse, Stiftsplatz und Kölnstraße (zwischen Bertha-von-Suttner-Platz und Wilhelmsplatz) zur Förderung angemeldet.

Weitere Projekte sind: die Rheingasse (Städtebauliche Verknüpfung Universität/Martinsplatz mit der Fußgängerzone), die Sanierung des Frankenbades samt Vorplatz entsprechend der noch zu beschließenden zukünftigen Nutzungen und die Gestaltung der Abgänge/ Kunst am Hauptbahnhof (Thomas Mann Straße).

Zur Vorbereitung und Umsetzung der einzelnen Maßnahmen werden je eine Stelle im Stadtplanungsamt und im Amt für Stadtgrün geschaffen. Die einzelnen Maßnahmen sollen so, anschließend an die bereits umgesetzten Projekte der letzten Jahre, in den kommenden Jahren zielführend und fortführend umgesetzt werden.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • A. Mittelstaedt
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • MEV-Verlag
  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn