Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Brüser Berg: Neuer Kunstrasenplatz bei American Football-Turnier eingeweiht

In einen modernen Kunstrasenplatz für American Football und Fußball ist der Sportplatz 2 auf der Sportanlage Brüser Berg umgewandelt worden. Bereits seit April 2022 ist er wieder freigegeben und bespielbar. Eingeweiht wurde der Platz am Sonntag, 4. September, bei einem U16-Jugendturnierspiel der „Bonn Gamecocks“.

Der American Football-Verein „Gamecocks“ benötigte dringend eine witterungsunabhängige Trainingsstätte und hat diese durch den Umbau bekommen. Auf Wunsch des Vereins hat der Platz eine weiße Spielfeldlinierung erhalten. Hardtbergs Bezirksbürgermeister Christian Trützler: „Es ist bemerkenswert, dass zwischen der Beratung in den Gremien und dem Ende der Bauzeit nur drei Jahre vergangen sind. Dieser neue Kunstrasenplatz ist eine wichtige Bereicherung für den Sportstandort Hardtberg, und wir heißen die Bonn Gamecocks hier in unserem Stadtbezirk herzlich willkommen.“

„Mit dem neuen Kunstrasenplatz wird nicht nur die Sportanlage Brüser Berg modernisiert. Die neue Anlage ist ein weiterer Baustein zur Verbesserung der Sportaußenanlagen in Bonn, an denen mein Team seit einigen Jahren erfolgreich wirkt. Vor allem für die Gamecocks freut es mich, dass nun endlich eine moderne, wetterunabhängige Trainingsheimstatt eröffnet werden konnte. Aber auch für andere Vereine und die ortsansässigen Schulen ist der neue Platz ein Gewinn“, so Stefan Günther, Leiter des Sport- und Bäderamtes.

Die Bauzeit betrug acht Monate, in dem der ehemalige Tennenplatz zu einem modernen, mit Kork verfüllten Kunstrasenspielfeld geworden ist. Im Sinne der Nachhaltigkeit wurde auf Gummigranulat als Füllmaterial verzichtet. Fünf Mannschaften der Gamecocks (U13/U16/U19, Seniors, Ladies) nutzen inzwischen den Platz.

„Der Trainingsplatz bietet uns als Verein zum ersten Mal in unserer über 30-jährigen Geschichte eine echte eigene Heimat. Zudem haben wir jetzt erstmals die Chance, zu jeder Zeit im Jahr trainieren zu können“, freut sich Marcus Gastmann, Vorstand der Gamecocks.

Weitere Ausstattung des Platzes

Damit dort auch Fußball gespielt werden kann, wurde zudem eine entsprechende Markierung in Gelb ergänzt. Der Platz ist sowohl mit zwei ortsfesten American Footballtoren als auch mit zwei mobilen Fußballtoren ausgestattet worden.

Der gesamte Platz wird von einem Zaun umschlossen. Der Ballfangzaun an der nördlichen Stirnseite wurde im Zuge der Bauarbeiten von fünf auf acht Meter erhöht. Frühere Halogenstrahler wurden gegen moderne LED-Strahler ausgetauscht. Außerdem gibt es 15 neue Fahrradständer. Der Platz ist jetzt auch barrierefrei über das südlich gelegene Kleinspielfeld zugänglich. Der Hauptzugang an der östlichen Längsseite erfolgt über eine Treppe. Entwässert wird das Feld umweltgerecht in den Untergrund. Der benachbarte Platz 1 wurde bereits 2007 als Kunstrasenplatz für Fußball umgebaut und 2018 saniert.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Frank P. Schmel