Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Stadtradeln 2021: Verwaltungsvorstand radelt mit - jeder Kilometer zählt!

Die zehnte Stadtradeln-Aktion in Bonn ist gestartet! Seit 5. September und noch bis 25. September gilt es, möglichst viele Radkilometer zu sammeln und damit ein Zeichen für Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen. Auch der Bonner Verwaltungsvorstand ist als Team dabei, um Bonn im Rennen um das bundesweite Ranking zu unterstützen.

Oberbürgermeisterin Katja Dörner, Teamkapitän Umweltdezernent Helmut Wiesner und weitere Mitglieder des Verwaltungsvorstandes traten zum Start gemeinsam in die Pedale. „Viele Dienstwege lassen sich in Bonn sehr gut mit dem Rad absolvieren – und das nicht nur während des Stadtradelns“, so die Oberbürgermeisterin. „Das unterstützen wir auch mit einem großen Angebot an Dienstfahrrädern und Ökostrom-geladenen Pedelecs." Auch die Infrastruktur für Fahrräder wird weiter ausgebaut, unter anderem durch die Errichtung von Mobilstationen und den Ausbau von Radschnellrouten im Rahmen des Förderprojektes „Emissionsfreie Innenstadt“.

Traten zum Start der Aktion Stadtradeln 2021 gemeinsam in die Pedale: Teamkapitän und Umweltdezernent Helmut Wiesner, Pressesprecherin Barbara Löcherbach, Oberbürgermeisterin Katja Dörner, SGB-Chef Lutz Leide, OB-Amtsleiter Dr. David Thyssen

In Bonn sind bereits mehr als 2000 Radlerinnen und Radler in zahlreichen Teams registriert. Wer kein eigenes Team hat, kann im Offenen Team mitradeln. Anmeldungen sind auch noch im laufenden Aktionszeitraum möglich. Gezählt werden alle Kilometer – egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zum Sport oder in der Freizeit gesammelt.

Zwei sogenannte Stadtradel-Stars aus Bonn berichten im Stadtradeln-Blog auf  www.stadtradeln.de/bonn (Öffnet in einem neuen Tab) darüber, wie es ist, gänzlich ohne Auto unterwegs zu sein. Spannend: Einer der beiden ist dreifacher Familienvater. Er möchte beim Stadtradeln dokumentieren, wie der Alltag für Radelnde aussieht und durch die Einblicke auch andere Familien motivieren, auf das Rad umzusteigen.

Hintergrund

Beim Stadtradeln geht es um den Spaß am Fahrradfahren, aber vor allem auch darum, möglichst viele Menschen zu gewinnen, im Alltag auf das Fahrrad umzusteigen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Das Radfahren ist längst ein fester Bestandteil der städtischen Mobilität geworden und als Verkehrsmittel nicht mehr wegzudenken. Es steigert die Lebensqualität, fördert die Gesundheit, schützt die Umwelt und ist zudem eine kostengünstige Alternative zu anderen Beförderungsmitteln. Um die Bedeutung des Fahrrads auch auf regionalen Routen zu unterstreichen, findet Stadtradeln auch 2021 wieder in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis im gleichen Aktionszeitraum statt.

Jetzt noch registrieren!

Alle können ein Stradtradeln-Team gründen oder einem vorhandenen Team beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Für Unternehmen besonders interessant: Es können auch Unterteams gemeldet werden, so dass zum Beispiel Teams oder Abteilungen gegeneinander antreten können.

Die Anmeldung erfolgt über die bundesweite Plattform des Klima-Bündnisses, Registrierungen aus den Vorjahren bleiben gültig: www.stadtradeln.de/bonn.

Rückfragen beantwortet die Projektkoordinatorin bei der Leitstelle Klimaschutz im Amt für Umwelt und Stadtgrün der Stadt Bonn: Claudia Walter, Telefon: 0228 - 77 54 67, E-Mail:  stadtradelnbonnde.

Weitere Informationen unter:  www.bonn.de/stadtradeln (Öffnet in einem neuen Tab).

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Sascha Engst/Bundesstadt Bonn

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...