Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Erster landesweiter Katastrophenschutztag NRW am 2. Oktober in Bonn

Der erste landesweite Katastrophenschutztag findet am Samstag, 2. Oktober 2021, von 10 bis 17 Uhr auf dem Bonner Münsterplatz statt. Er bietet unter dem Motto „Blackout“ Informationen und Tipps zur Vorbereitung und zum Verhalten bei längerem Stromausfall.

Die gemeinsame Veranstaltung der Stadt Bonn und des Landes NRW sollte ursprünglich bereits im vergangenen Jahr stattfinden, musste allerdings aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Eine Teilnahme ist nur mit 3G-Nachweis möglich. Besucher*innen werden zudem gebeten, die AHA-Regeln zu beachten. Alternativ ist es möglich, die Veranstaltung im Live-Stream zu verfolgen.

Information und Unterhaltung

Moderatorin Shary Reeves führt auf der Bühne und auf dem Übungsplatz durch ein buntes Programm. Ein auf das Thema „Blackout“ ausgerichteter Aktionsparcours bringt Besucher*innen näher, wie es ohne Strom um das Kühlen, Heizen, die Verfügbarkeit von Geld sowie Trinkwasser, die Kommunikation und die Mobilität bestellt ist. Interessierte erhalten zudem Informationen darüber, wie sie sich selbst und ihr Umfeld auf einen Stromausfall vorbereiten können.

Ehrenamtliches Engagement im Katastrophenschutz

Mit der Veranstaltung soll außerdem der ehrenamtliche Katastrophenschutz mit seinen vielfältigen Aufgabenfeldern vorgestellt und die Besucher*innen zu eigenem Engagement ermutigt werden. Alle im Katastrophenschutz in NRW tätigen Organisationen, Feuerwehr, Technisches Hilfswerk, DLRG sowie die Hilfsorganisationen Johanniter, Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsches Rotes Kreuz und Malteser, präsentieren sich mit einem eigenen Infostand. Vertreter*innen der Organisationen sind an Talkrunden auf der Bühne beteiligt. Außerdem veranschaulichen sie in zwei großen Übungsvorführungen um 10.30 und 14.30 Uhr das Zusammenspiel aller Organisationen im Einsatz.

Die Freiwilligenagentur Bonn wird mit ihrer Engagementgalerie ebenfalls vor Ort sein und ihre neuen Portrait-Fotos im Beisein von Bürgermeisterin Melanie Grabowy und Sozialdezernentin Carolin Krause an die beteiligten Bonner Katastrophenschützer*innen übergeben (11.10 Uhr). Für Unterhaltung auf der Bühne sorgen unter anderem das Springmaus-Theater mit einer Impro-Comedy (12.20 Uhr) und der Bonner Jazzchor (16.10 Uhr).

Schirmherr ist der NRW-Innenminister

Der landesweite Katastrophenschutztag ist Bestandteil der Strategie des Landes NRW zur Stärkung des Ehrenamtes im Katastrophenschutz. Schirmherr der Veranstaltung ist Innenminister Herbert Reul. Er wird gemeinsam mit Bonns Oberbürgermeisterin Katja Dörner und dem Präsidenten des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Armin Schuster, Teilnehmende und Gäste ab circa 13.45 Uhr auf der Bühne auf dem Münsterplatz begrüßen.

Weitere Informationen zum Programm und den Live-Stream gibt es unter  https://kst2021.nrw (Öffnet in einem neuen Tab).

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...