Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Autorinnenlesung mit Cornelia Frettlöh

Die Bonner Autorin liest aus ihrem neuen Werk „Schwesternblues“ am Samstag, 18. September 2021, um 15 Uhr im Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1.

Was tun, wenn man plötzlich alle weiteren Lebensentscheidungen für einen anderen Menschen treffen soll, wie Miriam für Clara? Eigentlich haben sich die Lebenswege der Schwestern längst getrennt, doch ein Schicksalsschlag macht Clara zum schweren Pflegefall und zwingt Miriam, sich um sämtliche Belange der Älteren zu kümmern. Dabei stößt sie auch auf Spuren der gemeinsamen Familiengeschichte, über der seit jeher ein Schatten liegt.

Die Autorin Cornelia Frettlöh wuchs in Siegburg auf, lebte und arbeitete unter anderem viele Jahre im Ausland und wohnt seit 2009 in Bonn. In den 90er Jahren veröffentlichte sie im Fischer Verlag die Romane "Dreimal Karibik und zurück" sowie "Probier‘s doch mal mit Zwergen". Mit ihrem 2020 im Bonner Kid Verlag erschienenen Roman "Schwesternblues" nimmt sie nach einer langen Pause ihr belletristisches Schreiben wieder auf.

Die zweistündige Lesung der Volkshochschule in Kooperation mit der Stadtbibliothek ist bei gutem Wetter im Garten am Haus der Bildung geplant. Bei ungünstigem Wetter findet sie im Großen Vortragssaal statt. Der Eintritt beträgt acht Euro. Es gilt die 3-G-Regel. Eine Anmeldung wird dringend empfohlen, auch weil die Plätze begrenzt sind. Entweder per Mail an  britta.krollmannbonnde oder im VHS-Portal unter  https://www.vhs-bonn.de/programm/kultur-und-kunst.html/kurs/484-C-C6116/t/cornelia-frettloehschwesternblues (Öffnet in einem neuen Tab).

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...