Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Stadt schafft Planungsrecht für neue viergruppige Kindertagesstätte

In Poppelsdorf soll zwischen Mordkapellenpfad, Rudolf-Stöcker-Weg sowie der Rückseite der Hausgrundstücke Sebastianstraße 43 b und 43c eine viergruppige Kindertagesstätte gebaut werden. Dafür wird die Stadt über einen Bebauungsplan Planungsrecht schaffen.

Die entsprechenden Unterlagen des Bebauungsplans Nr. 6420-2 werden zwischen dem 5. November und 4. Dezember 2020 im Amt für Bodenmanagement und Geoinformation, Stadthaus, Etage 6B (Kundenzentrum Geodaten), Berliner Platz, öffentlich ausliegen. Die Öffnungszeiten lauten: montags, dienstags, mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr und donnerstags von 8 Uhr bis 18 Uhr. Wegen der Corona-Pandemie ist die Einsichtnahme der Pläne nur mit Termin und Alltagsmaske möglich. Für Terminabsprachen ist das Kundenzentrum Geodaten per E-Mail  kundenzentrum-geodatenbonnde und telefonisch unter Ruf 0228 – 77 22 00 erreichbar.

In Poppelsdorf fehlen aktuell mehr als 100 Betreuungsplätze für Kinder. Mit dem Neubau der viergruppigen Kita auf den Flächen zwischen Mordkapellenpfad und Rudolf-Stöcker-Weg wird die Situation deutlich verbessert. Der Standort liegt in zentraler Lage und ist auch mit Buslinien gut erreichbar. Früher stand dort ein Jugendheim, das die Kirchengemeinde St. Sebastian im Jahr 2006 aufgab. Zwischenzeitlich hat die Stadt das Grundstück von der Kirche erworben.

Weitere Informationen gibt es ab 5. November im Internet unter  www.bonn.de/beteiligung-planverfahren.

 

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn
  • www.pexels.com
  • Fotomontage: Bundesstadt Bonn

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...