Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Neue Crowdfunding-Plattform – Jetzt Herzensprojekte fördern

Die Stadtwerke Bonn haben mit Bonn-Crowd eine neue Online-Plattform ins Leben gerufen, um Bonnerinnen und Bonner bei gemeinnützigen Projekten zu unterstützen. Jeder kann mitmachen und ab sofort Aktionen einstellen oder selbst fördern. So können diese schnell und unbürokratisch umgesetzt werden.

Dies ist eine Pressemeldung der Stadtwerke Bonn

Der soziale, kulturelle oder gesellschaftliche Zweck ist die einzige Bedingung, um teilzunehmen. „Wir engagieren uns dort, wo wir leben und arbeiten. Ganz nach unserem Motto ‚Wir für hier‘. Mit der Bonn-Crowd können wir gemeinsam, unkompliziert und schnell etwas in unserer Stadt bewegen. Das ist es, was wir erreichen möchten“, so Jürgen Winterwerp, SWB-Bereichsleiter Kommunikation und Marketing. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Die Schulmannschaft braucht Trikots, die Kindergarten-Kinder träumen vom eigenen Hochbeet oder der Verein für Nachbarschaftshilfe möchte einen Computerkurs anbieten. Auf  www.bonn-crowd.de ist ist dies jetzt ganz einfach möglich.

Monatlicher SWB-Fördertopf
Für jede Förderung ab zehn Euro, die ein Projekt erhält, geben die Stadtwerke Bonn aus dem monatlichen Fördertopf von 1.000 Euro, weitere zehn Euro zu den Projekten hinzu. Die Zielsumme wird vorher von dem Projektinitiator festgelegt. Natürlich ist es auch möglich, mehr als die angestrebte Summe zu erreichen. Kommt der Betrag wider Erwarten nicht zustande, werden alle bisher erhaltenen Geldbeträge sofort an die Unterstützer zurücküberwiesen.

Sobald die Projekte geprüft und auf bonn-crowd.de online sind, haben die Beteiligten bis zu 60 Tage Zeit, um für ihr Projekt zu werben und Förderungen zu erhalten. Handelt es sich um kleinere Projekte, die schneller zu realisieren sind, können beispielsweise auch weniger Tage festgelegt werden.

Kostenlose Online-Workshops
Interessierte Bonnerinnen und Bonner werden im Vorhinein beraten und können jeden Mittwoch kostenlos an einem Online-Seminar teilnehmen. Dort werden wertvolle Tipps vermittelt, wie Projekte optimal umgesetzt werden können.

Ob Vertreter eines Bonner Vereins, Kindergartens, einer Schule oder als privater Initiator. Gerade jetzt heißt es, einander zu unterstützen, damit soziale Projekte nicht auf der Strecke bleiben. #Miteinander erreichen wir mehr.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Martin Magunia/Stadtwerke Bonn
  • mibro/Pixabay.com
  • Kolja Matzke/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...