Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

15. Bonner Dialog für Cybersicherheit

Eine Online-Veranstaltung mit Dr. Gerhard Schabhüser und Klaus Landefeld am Donnerstag, 29. Oktober 2020, trägt den Titel „Usable Authentication – Was ist noch besser als ein sicheres Passwort?“.

Dr. Gerhard Schabhüser, Vizepräsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), und Klaus Landefeld, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Vorstand Infrastruktur und Netze des Verbands der Internetwirtschaft eco, beleuchten mit ihren eröffnenden Keynotes das Thema aus den jeweiligen Perspektiven der obersten IT-Sicherheitsbehörde und der freien Internetwirtschaft.

Bei der anschließenden offenen Podiumsdiskussion laden Ralf Wigand (National IT Compliance Officer Microsoft Deutschland), M. Sc. Eva Gerlitz (Researcher Fraunhofer FKIE) und Dr. Matthias Wübbeling (Dozent an der Universität Bonn) zum Mitdiskutieren ein.

Moderiert wird die Diskussion auch dieses Mal von Professor Dr. Michael Meier, Informatik-Professor an der Uni Bonn und Leiter der Abteilung „Cyber Security“ am Fraunhofer FKIE.

Die öffentliche und kostenfreie Veranstaltung findet am Donnerstag, 29. Oktober 2020, von 16 bis 18 Uhr online statt. 

Fragen können während der Veranstaltung über das Online-Tool oder vorab per E-Mail an  kontaktfkie.fraunhoferde eingereicht werden. Die Veranstaltung ist kostenfrei, das Anmeldeformular sowie weitere Informationen zur Veranstaltung stehen unter  https://www.fkie.fraunhofer.de/bdcs zur Verfügung. 

Über den „Bonner Dialog für Cybersicherheit“ (BDCS)

Die Digitalisierung in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft hat Deutschland und die Industrienationen in nur wenigen Jahren grundlegend verändert. Aus diesem Grund steht auch die Cyber- und IT-Sicherheit immer mehr im Fokus und wurde längst auf staatlicher und industrieller Ebene zur Chefsache erklärt. Tagtäglich werden Cyberangriffe auf staatliche Einrichtungen, Unternehmen und kritische Infrastrukturen dank hervorragender Cyber- und IT-Sicherheit erfolgreich abgewehrt.

In Bonn, am führenden Cyber Security Standort Europas, wurde 2018 das Cyber Security Cluster Bonn gegründet, das alle in der Region Bonn/Rhein-Sieg ansässigen Security-Einrichtungen aus Wissenschaft, Forschung und Lehre, Wirtschaft, Behörden und öffentlichen Institutionen bündelt. Ziel der Initiative ist es, dazu beizutragen, die Region Bonn/Rhein-Sieg zu einem international beachteten Cyber Security-Standort auszubauen.

Folgerichtig hat das Cyber Security Cluster Bonn auch die Schirmherrschaft für den „Bonner Dialog für Cybersicherheit“ übernommen, der 2013 von der Deutschen Telekom und dem Fraunhofer FKIE ins Leben gerufen wurde, um den Dialog über den aktuellen Stand von Forschung und Technologie zu intensivieren. Längst hat sich der Kreis der Organisatoren dieses Veranstaltungsformats um wichtige Player, wie zum Beispiel die Stadt Bonn, die Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg, die Hisolutions AG und die Allianz für Cybersicherheit des BSI erweitert.

Die öffentliche und kostenlose Veranstaltung findet zweimal im Jahr statt. 

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • www.pexels.com
  • Bundesstadt Bonn
  • www.pexels.com
  • Bundesstadt Bonn
  • www.pexels.com
  • Deutsche Telekom AG

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...