Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Viktoriabrücke vom 15. bis 19. Oktober für Kfz-Verkehr komplett gesperrt

Die Sanierung der Viktoriabrücke geht in die letzte Phase. Ende des Jahres 2021/Anfang 2022 soll das seit Mai 2016 laufende städtische Großprojekt abgeschlossen sein.

Die Grafik zeigt die Umleitungen während der Sperrung der Viktoriabrücke.

Um die beiden neu gebauten Brückenhälften starr miteinander verbinden zu können, muss die Brücke von Freitag, 15. Oktober, 5 Uhr, bis Dienstag, 19. Oktober 2021, 12 Uhr, komplett gesperrt werden. Personen zu Fuß und mit dem Rad können die Brücke in dieser Zeit weiterhin passieren.

Diese Vollsperrung wird notwendig, da die beiden Brückenhälften gekoppelt werden müssen. Für das Erhärten des einzubauenden Betons muss die Verkehrsbelastung von der Brücke genommen werden, um Schwingungen zu vermeiden.

Die Stadtverwaltung bittet darum, während der Vollsperrung den Bereich weiträumig zu umfahren. Umleitungsstrecken werden ausgeschildert. 

  • Der Verkehr aus Richtung Hochstadenring wird über die Bornheimer Straße, die Straße Am Propsthof und die Straße Auf dem Hügel zur Endenicher Straße geführt.
  • Der Verkehr von der Endenicher Straße kommend kann entweder über die Straßen Auf dem Hügel und Am Propsthof sowie die Bornheimer Straße fahren oder über den Wittelsbacher Ring, die Baumschulallee, die Poppelsdorfer Allee, durch die Südunterführung am Hauptbahnhof vorbei.
  • Der Verkehr aus der Südstadt (Bonner Talweg) hat ebenfalls die Möglichkeit, durch die Südunterführung am Bahnhof vorbeizufahren oder über die Endenicher Straße, Auf dem Hügel und Am Propsthof zur Bornheimer Straße.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Grafik: Bundesstadt Bonn

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...