Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Weihnachtspäckchen für bedürftige Kinder

Die Stadtbibliothek Bonn beteiligt sich auch in diesem Jahr an der Weihnachtspäckchen-Aktion der Stiftung Kinderzukunft. Von Dienstag, 26. Oktober 2021, bis Freitag, 26. November 2021, können Päckchen in allen neun Einrichtungen der Stadtbibliothek abgegeben werden. Die Päckchen sollten mit einem Aufkleber versehen werden, ob es sich um ein Geschenk für einen Jungen oder ein Mädchen handelt und für welches Alter es geeignet ist.

Die Freude an leuchtenden Kinderaugen und der Wunsch, aktiv das Leid von Kindern zu lindern, die in Armut und Krankheit in Osteuropa aufwachsen, motiviert die Stiftung Kinderzukunft jedes Jahr von Neuem, Weihnachtspäckchen zu packen. Die Stiftung, die sich in ihren Projekten für Kinder in Not weltweit einsetzt, ruft auch in diesem Jahr wieder dazu auf. Und sorgt dafür, dass die mit viel Herz gepackten Päckchen aus ganz Deutschland ihren Weg zu den Bedürftigsten der Gesellschaft finden und bei Mädchen und Jungen leuchtend rote Wangen purer Weihnachtsfreude auslösen.

Der niedrige Lebensstandard und die hohe Arbeitslosigkeit in Rumänien, die seit Jahren unklare politische Situation in der Ukraine und das Versagen der Regierung in Bosnien und Herzegowina – Das alles wirkt sich oft tragisch auf die Familien und insbesondere auf die Kinder aus. Im letzten Jahr kam die Corona-Pandemie dazu und hat die Situation verschlimmert. Oft reicht das Haushaltseinkommen gerade mal für Essen. Verschärft ein Krankheitsfall die Situation, muss manchmal zwischen Medizin und Essen entschieden werden.

Weihnachtsgeschenke für Kinder in Familien, denen es sowieso an den grundlegenden Dingen fehlt, sind deshalb die Ausnahme. In Elendsvierteln, Waisenhäusern und Behindertenheimen, wo die Stiftung seit Jahren immer wieder Weihnachtspäckchen verteilt, freuen sich die Kinder deshalb oft das ganze Jahr schon auf den Tag, an dem die Weihnachtsgeschenke aus Deutschland eintreffen.

„Die Gelder in solchen Familien und Einrichtungen sind knapp und die Verantwortlichen auf private Spenden angewiesen. Für mich sind die vielen Unterstützer unserer Aktion echte Weihnachtsengel, denn mit ihren Päckchen und ihrem Engagement lassen sie die Kinder zumindest für einen kurzen Moment glücklich sein. Den Moment, wenn Sie ihr Päckchen bekommen, vergessen die Meisten in ihrem Leben nicht mehr“, sagt Benita Sensen, Projektleiterin der Weihnachtspäckchen-Aktion bei der Stiftung Kinderzukunft und freut sich, dass Christine Lambrecht, Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz sowie Familie, Senioren, Frauen und Jugend als Schirmherrin gewonnen werden konnte.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise