Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

OB Katja Dörner gratuliert Helmholtz-Gymnasium zu europäischem Preis

Die Europäische Kommission hat das Bonner Helmholtz-Gymnasium mit dem erstmals verliehenen Europäischen Preis für innovativen Unterricht (European Innovation Teaching Award) ausgezeichnet. Mit dem Preis wird die Arbeit der Duisdorfer Schule an digitalen Lernformen und der internationalen Zusammenarbeit in den Bereichen Bildung und Berufswelt gewürdigt.

„Ich gratuliere dem Helmholtz-Gymnasium in Duisdorf herzlich zum „European Innovation Teaching Award. Die Auszeichnung zeigt eindrucksvoll, wie die Schule den widrigen Pandemiebedingungen getrotzt hat und mit viel Engagement und Kreativität einen pädagogischen Mehrwert im Unterricht durch den Einsatz von digitalen Werkzeugen geschaffen hat. Mein Dank und mein großer Respekt für diese Leistung an das Kollegium und auch an die Schüler*innen des Helmholtz Gymnasiums!“, sagt Oberbürgermeisterin Katja Dörner anlässlich der Online-Preisverleihung am Mittwoch, 20. Oktober 2021.

Das Helmholtz-Gymnasium hat mit dem Preis bewiesen, dass es gerade während der Lockdowns in der Corona-Pandemie darauf ankam, den Fokus auf das Machbare zu richten. Die neuen Unterrichtsformate und Strukturen im digitalen Bereich haben das Schulprofil gestärkt und sind so nachhaltig, dass sie auch nach der Pandemie die Schulentwicklung weiter voranbringen werden. Die Schule wurde eingeladen, mit EU-Kommissarin Mariya Gabriel auf dem Education Summit am Donnerstag, 9. Dezember 2021, ein Interview zu führen. Vier bis fünf Preisträger des European Innovative Teaching Award sind für dieses Interview vorgesehen. Das Helmholtz-Gymnasium wird einer der Preisträger in dieser handverlesenen Gruppe sein.

Insgesamt sind 104 innovative Unterrichtsprojekte in Europa ausgezeichnet worden, darunter vier aus Deutschland: neben dem Helmholtz-Gymnasium die Gutenberg-Schule im rheinland-pfälzischen Dierdorf, das Schreimotorik Institut im bayerischen Heroldsberg und die staatliche Wirtschaftsschule im baden-württembergischen Dinkelsbühl. Unterstützt durch das Programm Erasmus+, hebt der Preis innovative Praktiken und die europäische Zusammenarbeit im Bildungsbereich durch transnationale Aktivitäten hervor.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...