Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Exporeal: Standortmarketing für die Region Bonn

Bonn und der Rhein-Sieg-Kreis werben für nachhaltige Immobilienpotentiale auf Internationaler Immobilienmesse in München. Aufgrund der Flutkatastrophe nimmt der Kreis Ahrweiler dieses Jahr nicht teil.

Die Podiumsdiskussion auf der Exporeal 2021, auf der die Frage der Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft thematisiert wurde. Stadtbaurat Helmut Wiesner (2.v.r.) hat dort die angestrebten Aktivitäten zum nachhaltigen Bauen und Klimaschutz vorgestellt.

In diesem Jahr findet wieder die internationale Immobilienmesse Exporeal vom 11. bis 13. Oktober 2021 in der neuen Messe München statt. Im Rahmen des gemeinsamen Standortmarketings wird die Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler in diesem Jahr in einer kleineren Form auf der Messe vertreten sein. Auf Grund der Corona-Vorgaben werden weniger Fachbesucher*innen erwartet und auch verschiedene Mitausstellende aus den Vorjahren werden nur als Besucher*innen vor Ort vertreten sein. Auch auf Grund der Corona-Vorgaben kann nicht gewohnt eine Standortpräsentation erfolgen.

„Trotzdem ist unser Terminkalender inzwischen voll mit Gesprächsvereinbarungen zu Entwicklungsmöglichkeiten am Standort Bonn“, so Bonns Wirtschaftsförderin Victoria Appelbe, die das gemeinsame Wirtschaftsmarketing leitet. Nach dem Ausfall der Messe im vergangenen Jahr hat es auch eine Verschiebung der Themen gegeben. Unterschiedliche Konzepte zum klimagerechten Bauen und gemischte Quartierskonzepte mit Wohnen und Arbeiten werden inzwischen von Projektentwicklern aufgegriffen, die entsprechende Investitionsmöglichkeiten suchen.

In diesem Jahr wird Stadtbaurat Helmut Wiesner im Konferenzprogramm der Messe unter dem Thema „Prima Klima? - Im Gegenteil! Verantwortung für Immobilien und Investitionen“ in einer Podiumsdiskussion auf diese Frage der Nachhaltigkeit eingehen und die in Bonn angestrebten Aktivitäten zum nachhaltigen Bauen und Klimaschutz vorstellen. Von Seiten des Rhein-Sieg-Kreises wird in diesem Jahr Landrat Sebastian Schuster mit seinem Wirtschaftsförderer Hermann Tengler vertreten sein. „Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es wichtig, dass wir gemeinsam als Region Bonn für die Standortentwicklung und Investitionen in den Standort Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler werben“, so Landrat Sebastian Schuster, der damit die Bedeutung des gemeinsamen Auftritts auf der Immobilienfachmesse unterstreicht.

Der Kreis Ahrweiler ist in diesem Jahr leider auf Grund der Flutkatastrophe nicht vertreten. Aber ein Schwerpunkt des Messeauftritts wird es auch sein, die Immobilienwirtschaft in die Pflicht zu nehmen, und sich für die von der Überschwemmung betroffen Gebiete in Ahrweiler und dem Rhein Sieg Kreis einzusetzen. Hierzu zählt auch der konkrete Aufruf, sich in die Spendenaktionen von beiden Kreisen einzubringen.

Das gemeinsame Wirtschaftsmarketing der Region Bonn, bestehend aus Stadt Bonn, Rhein-Sieg Kreis und Kreis Ahrweiler, wird unter der Federführung der Bonner Wirtschaftsförderung organisiert. Ein Schwerpunkt der Aktivitäten ist das Thema Investorenwerbung und Immobilienwirtschaft.

Die Exporeal in München ist die deutsche Fachmesse für die Immobilienwirtschaft, zu der in „normalen“ Jahren mehr als 40.000 Fachbesucher*innen und mehr als 2.300 Aussteller*innen aus rund 200 verschiedenen Ländern erwartet werden.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Wirtschaftsförderung/Bundesstadt Bonn

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...