Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Corona: Bezirks- und Stadtteilbibliotheken schließen bis Ende Februar

Ab Freitag, 20. November 2020, bis voraussichtlich Ende Februar 2021 werden die Bezirks- und Stadtteilbibliotheken geschlossen. Das Personal wird die drei Monate im Gesundheitsamt unter anderem zur Unterstützung in der Corona-Kontaktpersonennachverfolgung eingesetzt.

Geöffnet bleiben die Zentralbibliothek im Haus der Bildung sowie die ehrenamtlich betriebenen Einrichtungen in Dottendorf, Endenich und Auerberg. 

Das Gesundheitsamt der Stadt benötigt wegen der hohen Corona-Infektionszahlen dringend noch mehr personelle Unterstützung. Daher hat der Krisenstab der Stadt Bonn zur Corona-Pandemie nach intensiver Beratung beschlossen, dass die Musikbibliothek, die Bezirksbibliotheken Beuel und Bad Godesberg sowie die Stadtteilbibliotheken Tannenbusch und Brüser Berg ab Freitag, 20. November 2020, bis voraussichtlich Ende Februar 2021 geschlossen werden. Somit werden 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter frei, die im Gesundheitsamt eingesetzt werden.

„Wir sind uns bewusst, dass dieser Schritt zu weiteren Einschränkungen für Bürgerinnen und Bürger führt. Ich bitte aber um Verständnis, dass die Stadt alles daransetzen muss, ihr Gesundheitsamt in der Bekämpfung der Corona-Pandemie personell zu unterstützen, damit es in dieser Krise handlungsfähig bleibt“, sagt Oberbürgermeisterin Katja Dörner. 

Neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bezirks- und Stadtteilbibliotheken ab 20. November sind bereits weitere Beschäftigte aus anderen Bereichen der Stadtverwaltung sowie Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr im Gesundheitsamt tätig. Ab nächster Woche sollen weitere 20 Mitarbeitende der Stadtverwaltung im Gesundheitsamt aushelfen.

Aktuelle Zahlen

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen ist am Donnerstag, 19. November 2020, auf 503 gestiegen. Dadurch erhöhte sich der Inzidenzwert bezogen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner auf 152,42. Der Anstieg ist nach Einschätzung des Gesundheitsamtes auf eine Vielzahl von Einzelmeldungen zurückzuführen.

Seit 28. Februar 2020 wurden insgesamt 3.536 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. 22 Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben, 2.957 Personen sind wieder genesen, 557 aktuell infiziert. 2.984 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne.

In folgenden Einrichtungen sind Corona-Fälle aufgetreten: Bodelschwinghschule (eine Person), Grundschule am Domhof (eine Person), Bertolt-Brecht-Gesamtschule (zwei Personen, davon eine nicht aus Bonn), Elisabeth-Selbert-Gesamtschule (eine Person), Schule am Rheingarten (eine Person, nicht aus Bonn), Siebengebirgsschule (eine Person), Nicolaus-Cusanus-Gymnasium (eine Person) und Ludwig-Erhard-Berufskolleg (zwei Personen, beide nicht aus Bonn). 

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadtbibliothek/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Stadtbibliothek/Bundesstadt Bonn

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...