Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Bonner Energietage liefern Bausteine für klimabewusstes Bauen, Wohnen, Leben

Online-Vorträge, Mitmach-Aktionen und Informationstag rund um energieeffizientes Bauen, Sanieren und erneuerbare Energien vom 25. Mai bis 2. Juni

Der Klimawandel wird unsere Art zu bauen, zu wohnen und zu leben ändern – er macht ein Umdenken erforderlich. Wie sich diesen Herausforderungen gestellt werden kann, darüber informieren die Bonner Energietage 2021 vom 25. Mai bis 2. Juni. In Online-Vorträgen, Mitmach-Aktionen und Informationsangeboten bieten die vier Veranstalter – die Leitstelle Klimaschutz der Bundesstadt Bonn, die Bonner Energie-Agentur (BEA), die Verbraucherzentrale NRW sowie SWB Energie und Wasser – Bausteine für klimabewusstes Bauen, Wohnen und Leben. An die Bonner Energietage schließt sich von Montag, 7. Juni, bis Freitag, 11. Juni, eine Woche mit kostenfreien Beratungen telefonisch oder per Video-Chat an. 

Mit einem inhaltlich neuen Konzept legen die Veranstalter der Bonner Energietage den Fokus jetzt ganz auf den Klimaschutz: Neben dem bewährten Angebot rund ums Bauen und Sanieren kommen künftig neue Veranstaltungen und Formate rund um die Themen nachhaltiges Wohnen, klimafreundliche Mobilität und Klimaanpassung hinzu. Damit finden nicht mehr nur Eigentümerinnen und Eigentümer, sondern auch Mieterinnen und Mieter sowie alle Menschen, die etwas für den Klimaschutz tun möchten, spannende Anreize bei den Bonner Energietagen. 

Klimabewusste Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohngebäuden und Wohnungen erhalten in den zwei Wochen Antworten auf viele Fragestellungen, beispielsweise: Welches moderne Heizsystem passt zu meinem Haus und welche Fördermittel kann ich erhalten? Worauf sollte ich bei der Altbausanierung achten, um Energie zu sparen? Stichwort Photovoltaik: Was gibt es für aktuelle Tipps und Trends? Und auch für Mieterinnen und Mieter interessant: Wie kann ich mit einem Stecker-Solargerät Solarstrom am Balkon gewinnen? 

„Durch die Bonner Energietage haben wir die Möglichkeit, sowohl auf die Dringlichkeit als auch auf die Chancen von klimabewusstem Bauen, Wohnen und Leben aufmerksam zu machen und den Teilnehmenden konkrete Beispiele an die Hand zu geben “, sagt Oberbürgermeisterin Katja Dörner. „Die energetische Sanierung des Gebäudebestands und die Integration erneuerbarer Energien bieten gerade in einer Stadt wie Bonn mit einem hohen Bestand an Altbauten ein großes Potenzial, CO2 einzusparen. Die Bonner Energietage können also einen kleinen Teil beitragen zu unserem großen gemeinsamen Ziel: Klimaneutralität bis 2035.“ 

SWB-Geschäftsführer Marco Westphal ergänzt: „Wir unterstützen nicht nur die Stadt auf dem Weg zur Klimaneutralität bis 2035, sondern auch die Bürgerinnen und Bürger. Denn unser Motto lautet ‚Gemeinsam CO2 reduzieren‘. Deshalb stellen wir bei der Hauptveranstaltung am 2. Juni Menschen in den Mittelpunkt, die Erfahrungen mit der energetischen Sanierung haben. Diese Bonnerinnen und Bonner haben sich bereit erklärt, in Videos von ihren erfolgreichen Projekten zu berichten. Diese Videos zeigen wir bei der Online-Veranstaltung. So bringen wir diejenigen, die bereits aktiv geworden sind, mit denen zusammen, die sich inspirieren lassen wollen. Denn gute Beispiele bringen uns alle voran!“ 

Um Pandemie-konform agieren zu können, sind die Bonner Energietage 2021 als hybrides Veranstaltungsformat aus Präsenz- und Online-Angeboten konzipiert worden. Aufgrund der hohen Corona-Inzidenz in Bonn und den damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen wurden kurzfristig jedoch fast alle Angebote auf virtuelle Veranstaltungen umgeplant. 

Bei den anderthalbstündigen Online-Vorträgen liegt der Fokus auf thematischen Schwerpunkten wie Heizung, Dämmung, Photovoltaik und Förderprogrammen sowie auf gelungenen energieeffizienten Sanierungen und Neubauten in der Region. Bonner Familien werden ihre Projekte im Detail vorstellen und Energieberatungen sowie Architektinnen und Architekten anhand konkreter Wohnbeispiele Impulse geben, welche Aspekte für eine nachhaltige Realisierung von Bauvorhaben wichtig sind. 

Teilnehmende können „Eine Stadt auf dem Weg zur Klimaneutralität“ begleiten – wie das geht, erfahren Interessierte im Online-Vortrag von Bonn4Future. Passivhaus-Neubauten in Bonn-Geislar und die wichtigsten Elemente von energieeffizienten Neubauten können Bau-Interessierte in einer Online-Präsentation erfahren. Kindern zwischen acht und zwölf Jahren bietet sich die Gelegenheit, in einem Workshop einen Solar-Roboter zu bauen. 

Zusätzlich wird am Samstag, 29. Mai, von 11 bis 13.30 Uhr ein Info- und Beratungstag stattfinden – dieses Jahr nicht wie üblich auf dem Bonner Münsterplatz, sondern als Online-Angebot. An Info-Stationen der Veranstalter können sich Besucherinnen und Besucher beraten lassen – angefangen von Fragen zu Förderprogrammen, Dämmung und Haustechnik, Photovoltaik bis hin zu Dachbegrünung – und Kontakte zu regionalen Planungs- und Beratungsbüros sowie Handwerksbetrieben erhalten. 

Wer dann noch offene Fragen zu seinem individuellen Bauvorhaben hat, kann in der anschließenden Beratungswoche vom 7. bis 11. Juni einen Termin für ein persönliches Gespräch bei der Bonner Energie-Agentur unter der Telefonnummer 0228 - 77 50 60 vereinbaren. Die Energieberaterinnen und Energieberater von Verbraucherzentrale NRW, SWB Energie und Wasser sowie der Bonner Energie Agentur stehen in dieser Woche telefonisch oder im Video-Chat von jeweils 8.30 bis 17.30 Uhr bereit. 

Details zum Programm und zur Anmeldung finden Interessierte auf der Veranstaltungswebseite  www.bonner-energietage.de (Öffnet in einem neuen Tab).

Zu den Veranstaltern:

Bonner Energie Agentur

Kostenfreie und unabhängige Fachberatung zu energieeffizientem Bauen und Sanieren, zum Einsatz erneuerbarer Energien, Informationen zu Energieberatungen, Energieausweis, Fördermitteln und zu qualifizierten Planern und Handwerksbetrieben.
 www.bonner-energie-agentur.de (Öffnet in einem neuen Tab)
Telefon 0228 - 77 50 60

Bundesstadt Bonn - Leitstelle Klimaschutz

Koordination städtischer Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen, Energie- und Klimaschutzkonzepte, CO2-Bilanzierung, Energieeffizientes Bauen, Online-Solardachkataster, Beteiligungs- und Bildungsprojekte.
 www.bonn.de/klimaschutz (Öffnet in einem neuen Tab)

SWB Energie und Wasser

Der regionale Lebensversorger bietet unter dem Motto „Gemeinsam CO2 reduzieren“ eine umfangreiche Produktpalette an: effiziente Energiedienstleistungen, nachhaltige, ökologisch ausgerichtete Energieprodukte und innovative Programme für Elektromobilität und Ladeinfrastruktur. Am Kunden orientierte Beratung, Installation und Wartung runden die attraktiven Angebote ab. 
 www.stadtwerke-bonn.de/fuer-zuhause (Öffnet in einem neuen Tab)

Verbraucherzentrale NRW e.V. Energieberatung Bonn

Beratung vor Ort oder in der Beratungsstelle, u.a. zu Modernisierung von Gebäuden, Energieeffizienz und Einsatz erneuerbarer Energie zur Strom- und Wärmeerzeugung sowie zu Feuchte und Schimmel in Innenräumen.
 www.verbraucherzentrale.nrw/beratungsstellen/bonn (Öffnet in einem neuen Tab)
Telefon 0228 - 88 68 38 05

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...