Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Artenreiche Streuobstwiese entsteht in Schwarzrheindorf

Das Amt für Stadtgrün lässt aktuell im Beueler Deichvorland, auf der Höhe zwischen Wolfsgasse und Arnoldstraße, heimische Bäume und standortgerechte Sträucher pflanzen.

Auf der gut zwei Hektar großen Freifläche entsteht eine Streuobstwiese. Insgesamt 24 Obstbäume alter heimischer Sorten werden gepflanzt, darunter etwa der Rheinische Bohnapfel, die Hauszwetschge und der Winterglockenapfel. An der nördlichen und südlichen Grenze der Fläche werden artenreiche Feldgehölze gepflanzt, um Insekten und Vögeln Nahrung und Nistplätze zu bieten.

Die Pflanzungen dienen der ökologischen Aufwertung der Fläche und tragen zur Förderung der Biodiversität städtischer Freiflächen bei.

Bis Ende März 2020 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Die Kosten betragen rund 31.000 Euro.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Martin Rudolph/kommbio
  • Carmen Neff/Bundesstadt Bonn
  • schumann - aclewe
  • A. Mittelstaedt
  • Bundesstadt Bonn
  • A. Mittelstaedt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...