Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Fahrbahnsanierung in der Kölnstraße

Das Tiefbauamt der Stadt Bonn erneuert ab Montag, 12. April 2021, die Oberfläche der Kölnstraße zwischen dem Lievelingsweg und der Kölnstraße 313 in Bonn.

Die Sanierungsarbeiten werden voraussichtlich zwei Wochen dauern. Für diesen Zeitraum wird in dem betroffenen Bereich eine Einbahnstraßenregelung in Fahrtrichtung stadteinwärts gelten, und an zwei Wochenenden muss die Straße komplett gesperrt werden.

Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer können in dieser Zeit stadtauswärts über den Kaiser-Karl-Ring, die Graurheindorfer Straße und die Straße An der Josefshöhe zurück auf die Kölnstraße fahren. An den Wochenenden, an denen in beide Richtungen gesperrt ist, führt eine zweite Umleitung über die Straße Am Josephinum, Oppelner Straße, Berta-Lungstras-Straße und den Lievelingsweg stadteinwärts. Die Umleitungen werden entsprechend ausgeschildert.

Bei der Maßnahme wird die marode und unebene Fahrbahndecke durch eine neue Asphaltbetondeck- und Binderschicht ersetzt. Die Entwässerungsrinnen werden zum Teil erneuert und Straßengullys ausgerichtet. Der Einbau der Binderschicht erfolgt am Wochenende 17. und 18. April 2021. Der Asphaltdeckeneinbau ist für das Wochenende 24. und 25. April 2021 geplant. Dafür muss an beiden Wochenenden Abschnitt der Kölnstraße voll gesperrt werden.

Das Tiefbauamt bittet bereits jetzt für nicht vermeidbare Beeinträchtigungen und Behinderungen um Verständnis. Die Kosten für die Fahrbahnsanierung betragen ca. 118.000 Euro.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...