Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Bisher 52.465 Erstimpfungen in Bonn

Bis einschließlich Dienstag, 30. März 2021, haben in Bonn 52.465 Personen die Erstimpfung erhalten, davon 26.715 im Impfzentrum im WorldCCBonn. 19.996 Personen sind bereits zum zweiten Mal gegen das Coronavirus geimpft, von diesen haben 6.292 den Piks im Impfzentrum bekommen.

Seit dem späten Montagnachmittag, 29. März, wurden im Impfzentrum die Impfungen mit dem Wirkstoff der Firma Astrazeneca aufgrund der Vorfälle im Kreis Euskirchen ausgesetzt. Am Dienstagnachmittag, 30. März, wurde eine einheitliche Regelung basierend auf den Erkenntnissen des Paul-Ehrlich-Institutes und der Ständigen Impfkommission (STIKO) erlassen. Demnach sollen keine Personen mehr unter 60 Jahren mit dem Impfstoff von AstraZeneca geimpft werden und bestehende Termine mit dem Wirkstoff von Biontech durchgeführt werden.

Im Impfzentrum wurden keine Impftermine aufgrund der aktuellen Fragestellungen abgesagt. Alle Termine konnten mit freien Kapazitäten des Impfstoffs von Biontech durchgeführt werden. Im Laufe des heutigen Tages wurde das städtische Buchungsportal an die Gegebenheiten angepasst. Aus technischen Gründen mussten die auf Astrazeneca gebuchten Termine von unter 60-Jährigen storniert werden. Diese Personengruppe wurde vom Impfzentrum persönlich kontaktiert und aufgefordert unmittelbar neue Termine für den Impfstoff von Biontech zu buchen.

633 Personen aktuell infiziert

Mit Stand Mittwoch, 31. März, sind 633 Bonnerinnen und Bonner aktuell infiziert. Es bleibt ein diffuses Infektionsgeschehen. Einzelfälle sind derzeit in 14 Kindertagesstätten und 16 Schulen aufgetreten. In den vergangenen sieben Tagen sind 370 Neuinfektionen aufgetreten, der Inzidenzwert bezogen auf 100.000 Einwohnerinnen und 100.000 Einwohner beträgt 112,2.

Seit 28. Februar 2020 wurden insgesamt 10.513 bestätigte Covid-19-Fälle gemeldet. Zwischenzeitlich gelten 9672 Personen als wieder genesen, 208 Menschen sind verstorben. Bei dem jüngsten Todesfall handelt es sich um eine 90-jährige Frau; dem Gesundheitsamt liegen keine Angaben zu Vorerkrankungen vor. 1.968 Bürgerinnen und Bürger befinden sich derzeit in Quarantäne.

In den Bonner Krankenhäusern liegen zurzeit 76 Menschen aus Bonn und dem Umland, die an Covid-19 erkrankt sind. 45 Patientinnen und Patienten werden auf Normalstationen betreut, 31 Personen liegen auf Intensivstationen, 25 von ihnen müssen beatmet werden.

Springbrunnen werden nicht sprudeln

Normalerweise beginnt zu Ostern die Springbrunnen-Saison in Bonn. Der städtische Krisenstab hat allerdings entschieden, die Brunnen – wie im Jahr 2020 - in diesem Jahr nicht in Betrieb zu nehmen. Dadurch sollen Menschenansammlungen vermieden werden, die sich häufig an sprudelnden Brunnenanlagen bilden.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...